Mauereidechse?

Lacertidae, Agamidae, Gekkonidae a.s.o.

Moderator: Vipersgarden

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Mauereidechse?

Beitragvon Andi74 » Di Mai 01, 2007 13:02

Hallo zusammen,

Vorigen Samstag habe ich in Gorski Kotar (Kroatien) diese Eidechse erwischt, bei der ich auf Podarcis muralis tippen würde - liege ich damit richtig?

Bild

Bild vergrößern

LG, Andreas

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Mai 01, 2007 17:09

richtig Andi (denke ich), es könnte aber auch eine horvathi sein!
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Di Mai 01, 2007 19:42

Die Schuppen am Schwanz kann man nicht weiter "herauszoomen" oder?
Weil dann wäre Klarheit!

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Beitragvon Andi74 » Di Mai 01, 2007 22:40

MD hat geschrieben:Die Schuppen am Schwanz kann man nicht weiter "herauszoomen" oder?
Weil dann wäre Klarheit!

Doch, schon - ich hoffe nur, daß die entscheidenden Details trotz der bescheidenen Bildqualität dieses 1:1-Ausschnitts :oops: noch ausreichend zu erkennen sind...

Bild

Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn sie sich doch als Podarcis/Lacerta/Iberolacerta horvathi herausstellen sollte - das dortige Habitat (ein bebuschter felsiger Untergrund an einer Straßenböschung, ca. 1000 m über NN) trifft wohl auf beide Spezies zu, oder?

LG, Andreas

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Mai 01, 2007 22:47

Naja, es gibt zwar den ein oder anderen schmäleren Ring, ich denke aber doch, dass es eher eine Mauereidechse ist. Hast Du zufällig ein Foto der Bauchseite?
======================


Srutl

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Beitragvon Andi74 » Di Mai 01, 2007 23:23

Hallo Srutl,
Srutl hat geschrieben:Naja, es gibt zwar den ein oder anderen schmäleren Ring, ich denke aber doch, dass es eher eine Mauereidechse ist. Hast Du zufällig ein Foto der Bauchseite?

Nein, das nun wiederum nicht... Um sie zu fangen, bin ich weder schnell, noch langsam genug - ich komme (in Zeitlupe) maximal bis auf ca. einen Meter an die ran, dann sind sie stets weg. Oder gibt es da einen Trick, wie man sie dazu bringt, sich auf den Rücken zu legen?

LG, Andreas

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Mi Mai 02, 2007 18:08

Mir dünken die Ringe auch regelmäßig zu sein!

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Do Mai 03, 2007 12:05

Ich tendiere Richtung horvathi, zumal das Tier ein Männchen ist und, soweit am Foto sichtbar, keine Fleckung an Flanken und Beinen aufweist.
Bzw. wäre der Übergang Bauch - Flanke ähnlich schmutzig - "cremig" wie bei den beiden

Der Schwanz sieht wirklich regelmäßig aus, hat aber dann wieder ein oder zwei eindeutige "Haker", aber da trau' ich mir auch nichts sagen..


Könntest du eventuell den Kopf in größerer Auflösung reinstellen (wichtig wäre, dass man die Schuppen gut sieht)? Vielleicht erkennt man noch etwas interessantes.

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Beitragvon Andi74 » Do Mai 03, 2007 14:40

Hallo Gerald,
Gerald hat geschrieben:Könntest du eventuell den Kopf in größerer Auflösung reinstellen (wichtig wäre, dass man die Schuppen gut sieht)? Vielleicht erkennt man noch etwas interessantes.


Aber gerne doch... Hier der 1:1-Ausschnitt vom Kopf:

Bild

LG, Andreas

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Do Mai 03, 2007 15:18

Bevor ich noch zu viel hineininterpretiere pass' ich lieber :roll:

Hätte schauen wollen ob Fn an R anstößt, das sieht man aber leider nicht.
Restliche Unterscheidungskriterien kenne ich leider zu wenig, die Pf scheinen auf einer relativ langen Linie zusammenzustoßen, was m.M. wieder für horvathi sprechen würde.



Bild

Hier noch ein bisserl kontrastverstärkt:

Bild

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Beitragvon Andi74 » Fr Mai 04, 2007 21:30

Hallo Gerald,
Gerald hat geschrieben:Bevor ich noch zu viel hineininterpretiere pass' ich lieber

Trotzdem vielen Dank für die lehrreichen Infos - auch an die anderen, die mir geantwortet haben. Ich denke doch mal, es sollte vertretbar sei, wenn ich das Tier als Lacerta cf. horvathi einordne, oder? :wink:

LG, Andreas

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mo Mai 14, 2007 20:38

@Andi - Jupp ;)
"Wie schon gesagt" - ich halte das Viech für eine horvathi - kann aber nicht wirklich ausreichend begründen wieso, deswegen find' ich ist's gescheiter zu passen..

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Mo Mai 14, 2007 20:55

Also - ich habe noch keine horvathi live gesehen (hoffentlich bald einmal :wink: ), aber nach den gezeigten Bildern ist der Fall doch relativ klar: Das Tier ist vergleichsweise kurzschnäuzig und die Verbindungslinie der Pf ist lang...

Die Frage der Schwanzschuppenwirtel sieht man nicht so deutlich, aber mit einigem guten Willen kommt das auch hin.

Das war jetzt mein 200er und darauf genehmige ich mir eben ein Achterl Zweigelt Falstaff-prämiert :D
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 113
Registriert: Di Aug 02, 2005 2:00
Wohnort: Belgium

Beitragvon Jeroen » Di Mai 15, 2007 9:44

I'd say Iberolacerta horvathi too...
g's,
J.

Zurück zu Lacertilia - Echsen, Geckos,..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast