Ruineneidechse?

Lacertidae, Agamidae, Gekkonidae a.s.o.

Moderator: Vipersgarden

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Ruineneidechse?

Beitragvon Andi74 » Do Mai 31, 2007 0:09

Hallo zusammen,

liege ich bei dieser Eidechse mit P. siculus richtig? Der Fundort war bei Cizici auf der Insel Krk, heute Nachmittag.

Bild

LG, Andreas

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Do Mai 31, 2007 0:15

Jupp, ist eine Ruineneidechse.

Schöne Grüße,
Gerald

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Do Mai 31, 2007 0:42

Auch ein super Photo!!
Was ist eigentlich genau der Grund dafür, dass gerade Krk von Herpetologen im Frühlung so intensiv aufgesucht wird? Warum ist niemand zB auf Cres, Pag oder Rab? Geben die anderen Adria-Inseln herpetologisch nicht so viel her? Oder ist es einfach, weil Krk die nächstgelegene ist?

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 83
Registriert: Mi Mär 08, 2006 23:51
Wohnort: St.Pölten

Beitragvon Marko » Do Mai 31, 2007 8:49

pleurodeles hat geschrieben:Auch ein super Photo!!
Was ist eigentlich genau der Grund dafür, dass gerade Krk von Herpetologen im Frühlung so intensiv aufgesucht wird? Warum ist niemand zB auf Cres, Pag oder Rab? Geben die anderen Adria-Inseln herpetologisch nicht so viel her? Oder ist es einfach, weil Krk die nächstgelegene ist?


ich pers. ,,suche Krk heim" da ich dort eine Wohnung habe,
denke es ist aber wegen der großen Artenvielfalt und auch sicherlich
da die Insel mit einer Brücke zum Festland verbunden ist und damit
auch am leichtesten (und billigsten) zu erreichen.

Zum Foto, ja sollte eine Podarcis sicula sein.

MfG Markus
Markus A.
St.Pölten - Krk/Insel Krk
reptilienwelt@gmx.com

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Do Mai 31, 2007 21:38

Krk ist für uns Österreicher relativ schnell erreichbar (5-6 Stunden, wenn man in den ganz, ganz frühen Morgenstunden fährt), weist im Vergleich zu den anderen Kvarner Inseln sehr abwechslungsreiche Landschaften auf und hat die höchste Artengarnitur. Die Brücke ist sicher auch ein Argument für Krk.
Allerdings sind Cres, Pag und Rab auch interessant, 2002 gab es eine ÖGH-Exkursion nach Cres (http://www.herpetofauna.at/berichte/cres.php) und Rab sowie Pag wurden außerdem schon von Christoph, Mario und Thomas teilweise mehrmals besucht.
Hannes

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Fr Jun 01, 2007 15:57

Ja, das ist Podarcis sicula, und zwar die Unterart campestris.

Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: Di Feb 13, 2007 16:12

Beitragvon Andi74 » Mo Jun 04, 2007 0:31

Hallo Werner,
Werner hat geschrieben:Ja, das ist Podarcis sicula, und zwar die Unterart campestris.

Bist Du Dir bezüglich der Unterart sicher? Woran kann man das eigentlich erkennen? Würde mich brennend interessieren, da ich hier auf Krk momentan wirklich sehr viele Ruineneidechsen vorfinde...

Übrigens, zwei weitere Fotos des gleichen Exemplars:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/482285/display/9133604
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/482285/display/9106354

LG, Andreas

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Do Jun 14, 2007 10:33

Lieber Andi,
verzeih die verspätete Antwort - ich hab schon lang nicht mehr das Forum besucht.
Die südliche Unterart (Nominatform) P. s. sicula hat meist eine netzartige Zeichnung (schau einmal in die lacerta.de, da wirst du einige fotos finden. Du kannst auch unter der Unterart cettii nachschauen, das ist definitiv dasselbe!). Außerdem ist der Kopf höher. Die zweite, die nördlich, Unterart ist campestris. Die hat meistens eine klare Streifenzeichnung. Alle übrigen (ca. 50!) beschrieben Unterarten gehören sehr wahrscheinlich entweder zur einen oder zur anderen. Ganz allgemein: sicula kommt im westlichen Italien etwa von Rom an nach Süden und in Sizilien vor, ebenso eingeschleppt in Menorca, Sardinien (! diese aus Sizilien eingeschleppten Tiere heißen dann "cettii") und wahrscheinlich im Raum Istanbul = "subspecies hieroglyphica") und im südlichsten Korsika vor. Dagegen gehören fast alle Ruineneidechsen des adriatischen Raums, Norditaliens und der Toskana zur Subspecies campestris. Nur die in Dubrovnik eingeschleppten Ruineneidechsen kommen aus Süditalien und müssen daher zur Nominatform gerechnet werden (sind als P. s. ragusae beschrieben).

Grüße Werner

Zurück zu Lacertilia - Echsen, Geckos,..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast