Badeurlaub in Krk

Lacertidae, Agamidae, Gekkonidae a.s.o.

Moderator: Vipersgarden

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Badeurlaub in Krk

Beitragvon Muralis » So Jul 18, 2004 21:18

Hallo!
Kam gestern von einem Familien-Badeurlaub in Krk (Kroatien) zurück. Bei mir artet es aber doch immer wieder zu einem "Forschungsurlaub" aus.
Wanderwege zu den Karstflächen führen in herrliche Biotope, wobei aber nur die Heuschreckenfauna und die Geier so richtig überzeugt haben.

Eidechsen: fast nichts, kein Vergleich zu Cres und Istrien
Schlangen: 3 Stück auf der Hochfläche, sind in 1 sec im nächsten Steinhaufen; eine dürfte aber Coluber gemonensis gewesen sein.
Bewundere wirklich die Leute, die von dort mit Artenlisten und Fotos heimkommen ;) .

2 Fotos hab ich schließlich doch geschafft: 1 Riesen-Smaragdeidechse und eine Ruineneidechse mit gut gelungenem Regenerat ;).


Bild

Bild
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 502
Registriert: Di Dez 31, 2002 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Gast » Mo Jul 19, 2004 1:19

Du warst wahrscheinlich in Baska, ich habe die selben Erfahrungen gemacht, allerdings eine Zornnnatter kurz vor dem Friedhof (östlich) angetroffen.

Ein lohnenswertes Ziel scheint mir Dvigrad in Istrien, trotzt der Hitze möchte ich dorthin. Wer mag sich anschließen? Bitte unverbindlich um ein mail: erichpaulisch@yahoo.de

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 383
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon MD » Mo Jul 19, 2004 11:05

Hallo Muralis!
Was gibts dort für Highlihts an Ensifera und Caelifera?
Sowas interessiert mich nämlich auch!
lg,
MD - Master of eigentlich eh alles

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Muralis » Mo Jul 19, 2004 19:13

@ Gast: mit Baska hast du Recht!

@ Master: Hab da eine Liste aus einem mail kopiert:

Tylopsis liliifolia
Acrometopa macropoda
Barbitistes yersini
Leptophyes sp.
Decticus albifrons
Platycleis stricta
P. modesta
Pholidoptera sp.
Eupholidoptera chabrieri
Ephippiger discoidalis
Saga sp. - 2 von 3 Tieren hatten auffällige Abdomenzeichnung - sind das auch pedo? (s. Foto)
Prionotropis hystrix
Odontopodisma sp.
Calliptamus cf. italicus
Oedipoda caerulescens
Oedaleus decorus
Acrida ungarica (nur 1 kl. Larve)
Arcyptera microptera
Stenobothrus fischeri
Omocestus ventralis
Chorthippus bornhalmi
Euchorthippus declivus
Mantis religiosa (2 Larven)


Von den allermeisten dieser Arten hab ich nun teils ganz gute Bilder, nur zur Info...

:cool:
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Hannes » Mo Jul 19, 2004 22:44

Um diese Jahreszeit ist es schwierig, Schlangen zu finden (am besten zwischen 8 und 10 Uhr). C. gemonensis, E. quatuorlineata, N. natrix und C. viridiflavus sind auf Krk im Herbst und Frühjahr häufig zu finden. Praktisch alle Fotos von unserer Fotogalerie stammen übrigens aus dem Tal Richtung Baska und wurden Anfang September aufgenommen.
Hannes

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Muralis » Mo Jul 19, 2004 22:53

Wäre noch zu ergänzen, dass letzte Woche recht günstiges Schlangenwetter war, z.T. sogar mit Bora (kann man sich ja vorstellen bei dem Wetter, das angeblich in Ö geherrscht hat).
Und ich war natürlich immer schon morgens unterwegs.
Aber ich war ja eigentlich wirklich nicht zum Schlangensuchen dort und stand ständig unter Zeitdruck :( .

Wie gesagt, Schlangen waren anscheinend eh da, aber die Eidechsen scheinen Krk nicht recht erreicht zu haben trotz Festlandsnähe.
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1339
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Christoph » Di Jul 20, 2004 9:48

Hallo,

War die 2. Juni Woche auf Krk, Rab und Pag ebenfalls zum Baden. Hab versucht in den Morgen- und späten Nachmittagsstunden einige Tiere zu finden, allerdings nicht sehr intensiv. Während des Tages war es einfach zu heiß. Auf Krk war ich auf der Straße von Krk nach Vrh und im NW bei Porat. Von einem Eidechsenmangel könnte ich nicht reden. Sicula gab es in großer Zahl.


Bild
Podarcis sicula

Bild
Elaphe longissima

Bild
Natrix natrix

Bild
Elaphe quatuorlineata Tot bei der Abfahrt zur Fähre (Baska)

Bild
Coluber gemonensis auf Rab
Beste Grüße

Christoph

Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon DrMatrix » Mi Jul 21, 2004 18:06

Meines Wissens gibt es neben dem vergriffenen italienischen Buch (BRUNO) über die Herpetofauna von Krk nur einen Artikel, der 1981 in der „Elaphe“ erschien. Dieser wurde mir freundlicherweise zugeschickt – ich hoffe keine Copyright-Verletzung zu begehen, wenn ich ihn hier veröffentliche. Sollten Probleme zu erwarten sein, kann der Administrator ihn ja wieder löschen. Ich glaube, der Überblick ist recht interessant und ich freue mich schon auf meine nächste Exkursion nach Baska…..





Krk – ein herpetologischer Überblick

Von Erich Sochurek, erschienen 1981 in der Zeitschrift „Elaphe“

Da die jugoslawische Insel Krk eine reiche und interessante Flora und Fauna besitzt, habe ich sie in den letzten 25 Jahren oft besucht und auch herpetologisch durchforscht. Beim Überfliegen der Insel zeigen sich bedeutete Unterschiede in der Vegetation. Einerseits ist das Gebiet stark verkarstet und erscheint von oben grau und braun, andererseits ist alles grün und es sind auch Waldgebiete und Gewässer zu erkennen.
Von den 29 Formen Reptilien- und Amphibienarten, die BRUNO (1980) für Krk angibt, konnte ich nur den Mauergecko und die Sumpfschildkröte nicht finden. Leopardnatter und Eidechsennatter sah ich nur frisch erschlagen in einem Tal bei Baska. Eine im Norden der Insel gefundene Häutung zeigte das Vorkommen der Karstnatter an. Aus natrurschützerischen Gründen vermeide ich exakte Fundangaben und gebe nur einen ganz kurzen Überblick von den auf Krk vorkommenden Lurchen und Kriechtieren.

Den südlichen Teichmolch (T. v. meridionalis) findet man im März-Mai recht häufig in mit Wasser gefüllten Straßengräben und in den verstreut liegenden Tümpeln und Teichen, oft zusammen mit Bombina v. variegata und dem Laubfrosch. Die Riesenerdkröte kommt auf der ganzen Insel vor, während ich von der Wechselkröte den Eindruck hatte, dass sie häufiger in der Küstenzone lebt. Den Springfrosch findet man auf Sumpfwiesen und an feuchten Stellen der uralten Eichenbestände. Der Seefrosch ist überall am Wasser häufig, jedoch sah ich nie so große Stücke wie früher um Wien (16 bis 17 cm).
Die Sumpfschildkröte soll in einem Teich zwischen Malinksa und Omisalj in einer kleinwüchsigen Population vorkommen. Leider sah ich sie nie. In Silo lief mir eine halbwüchsige Landschildkröte (T. h. hermanni) über den Weg, in der Wildnis sah ich nie ein Exemplar. Vom Scheibenfinger sah ich mehrmals Exemplare in Ruinen und in den Toiletten von Restaurants. Die Kieleidechse ist hier häufiger als sonst wo, verschwindet aber gegen Sommer gänzlich und ist auch im Herbst kaum zu sehen.
Die Riesensmaragdeidechse ist lokal häufig und wird über 40 cm lang. Die Karsteidechse ist an der Küste und im trockenen Teil der Insel häufiger und lebt oft mit der Ruineneidechse zusammen. Mit typischen L.s. campestris haben die Stücke von Krk überhaupt keine Ähnlichkeit, wohl aber mit Stücken von Montecristo.

Wo an feuchten Wiesenstücken Unrat weggeworfen wird – oft gleich hinter den Hotels – kommt die Blindschleiche vor. Auf Krk ist der Scheltopusik sehr scheu und wird nur selten im Gestrüpp gesehen. Die Zornnatter ist in den trockenen Inselteilen nicht selten, während die größerer Karbonarschlange auch auf Sumpfwiesen gefunden wird. Von der Schlingnatter sah ich ein überfahrenes Jungtier bei Omisalj. Die Äskulapnatter kommt lokal häufig vor, auch in der var. Subgrisea WERNER. Die Vierstreifennatter ist an feuchten, vegetationsreichen Stellen zu finden. Ein großes Weibchen erbrach im Fangsack einen Siebenschläfer und eine Amsel. Die Leopardnatter ist scheu und flink. Sie soll regelmäßig in Hausgärten angetroffen werden. Wenige Schritte von einem erschlagenen Exemplar entfernt lag eine tote Eidechsennatter, die BRUNO jetzt zu M. m. fuscus stellt.

Die Würfelnatter sah ich nur in einem Bach in Baska. Ganz unklar ist mir die systematische Stellung der äußerst variablen Ringelnatter von Krk. Jüngere Stücke sehen aus wie N. n. lantzai oder N.n. dalmatina, während sehr große alte Weibchen viel Ähnlichkeit mit echten N.n. helvetica haben. Die erste Katzennatter, die ich auf Krk sah, wurde auf einer Legmauer oberhalb des Jezero Ponivka entdeckt.

Die Hornottern der Insel sind unscheinbar gefärbt und haben wenig Ähnlichkeit mit den Stücken vom gegenüberliegenden Festland. Sie leben sehr versteckt und dürften nicht häufig sein. Die Karstottern von Krk sind echte V. u. macrops. Selbstverständlich werden um Krk auch Seeschildkröten gefangen, für die ich mich aber nie interessierte.
Findet diese Homepage super, kennt sich noch nicht ganz aus

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Muralis » Mi Jul 21, 2004 22:46

Daraus lernt man wieder, dass man doch genauer schauen müsste, aber eigentlich auch mehr Zeit (und Geld) haben sollte. ;)
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon DrMatrix » Do Jul 29, 2004 18:58

Habe gerade einen interessanten Link für Krk-Freunde entdeckt: http://www.sbg.at/vipersgarden/berichte/krk2004.htm
Findet diese Homepage super, kennt sich noch nicht ganz aus

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 856
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Vipersgarden » Di Jul 05, 2005 11:20

ein weiterer Link zu Krk.
Von unseren letzten Exkursionen, März, Mai, Juni 2005 gibts Bilder hier:

http://community.webshots.com/user/sandviper1111

mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 103
Registriert: Do Jun 09, 2005 16:19
Wohnort: Zagreb, Kroatien

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Berus » Mi Jul 06, 2005 15:48

Für die traurigen Eidechsenfans, hier ist ein(e) Algi aus Porat (Krk), 100%ig in situ,
d. h. - nicht zuerst gefangen. Und die gibt's überall auf der Insel, auch in diesem
angeblichen "Jammertal" von Baška...


[img]upload/204217672005.jpg[/img]


[img]upload/404217672005.jpg[/img]


(Werner Mayer ist der Zeuge - er hat dort eine selber gefunden.)
Berislav Horvatic'
Zagreb, Kroatien
horvatic@ifs.hr

Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: Mo Jun 07, 2004 2:00

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon mingranos » Do Okt 06, 2005 10:23

Hallo,

ich war dieses Jahr Ende August ebenfalls in Kroatien. Ich habe an der Küste und auf den Inseln Krk und Cres Schlangen und Eidechsen gesucht. Das Traurige voran: ich habe alles in allem (ich war mit einem Roller vier Tage lang unterwegs) an die 100 überfahrene Schlangen gesehen. Mit dabei waren etliche Balkan-Zornnattern, Vierstreifennatter, Katzennatter, Leopardnatter und Schlingnatter. Lebende Exemplare konnte ich insgesamt 11 sehen. Dabei war eine Vierstreifennatter und 10 Balkan-Zornnattern. Aber nur zwei von denen konnte ich auch einfangen, die sind einfach zu schnell.

Desweiteren habe ich einige Gänsegeier gesehen. Das Highlight war aber morgens um sechs Uhr auf dem Weg zu einer Bergspitze im Bergland. Dort habe ich einen Braunbär gesehen. Er stand auf der Straße und ist schleunigst abgehauen, als er mich gesehen hat. Mir wurde erzählt, es gebe insgesamt nur etwa 400 Exemplare dieser scheuen und schönnen Gesellen. Ich habe einen davon gesehen. Wahnsinn.

Ansonsten kann ich Tierfans nur einen Urlaub in Kroatien ans Herz legen. Leiht euch einen Roller und erkundet die Gegend. Die meisten Schlangen habe ich an den Straßen gesehen. Leider aber sehr viele Tote.

Ich habe auch etliche Bilder gemacht. Aber das Uploaden ist mir hier im Forum zu langwierig und komplizert. Wenn einer Bilder will, schickt mir eine Nachricht.

Gruss Andreas
Wenn ich die Natur schon nicht verstehe, so lasse ich sie wenigstens in Ruhe.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1339
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Christoph » Do Okt 06, 2005 11:29

die Bilder würden uns sehr interessieren. Ich hab dir einen temp. FTP Zugang eingerichtet, Daten hab ich dir per PM geschickt.
Beste Grüße

Christoph

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 103
Registriert: Do Jun 09, 2005 16:19
Wohnort: Zagreb, Kroatien

Re: Badeurlaub in Krk

Beitragvon Berus » Do Okt 06, 2005 14:05

> Das Highlight war aber morgens um sechs Uhr auf dem Weg zu einer
> Bergspitze im Bergland. Dort habe ich einen Braunbär gesehen.

WO war das? Auf der Insel Krk, oder an der Küste?
Berislav Horvatic'
Zagreb, Kroatien
horvatic@ifs.hr

Nächste

Zurück zu Lacertilia - Echsen, Geckos,..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste