Froschlärm!

Probleme und Fragen mit Amphibien im Gartenteich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Re: Froschlärm!

Beitragvon Günther » Di Mai 19, 2015 11:11

Hallo!

Die Schwester von der Verwandten (Tante).
Also meine Mutter als Gartenbesitzerin.

lg

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Froschlärm!

Beitragvon 7088maxi » Di Mai 19, 2015 15:12

Hallo,
also war die Aktion wirklich illegal. Da es sich aber um deine nahen Verwandten handelt wirst du wohl kaum rechtliche Schritte einleiten können.
Hast du die Möglichkeit vielleicht in der Umgebung ein Regenrückhaltebecken zu pflegen oder zu verbessern? Dort wird's wohl kaum jemanden stören und du hättest sozusagen ein Ausgleichsgewässer geschaffen. Sprich mal mit der Gemeinde, wenn sie dir nicht helfen wollen/können, kannst du immer noch kostenlos selbst Hand anlegen, dagegen dürften sie wohl kaum was haben. Ist natürlich nicht optimal, besser wäre es wenn die Besitzer umweltverträglicher mit ihren Gärten umgehen würden, aber das ist wohl wirklich ein Wunschtraum.
MfG

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Re: Froschlärm!

Beitragvon Günther » Di Mai 19, 2015 16:06

Hallo,

in nur ein paar hundert Meter gibt es ein völlig neu angelegetes Retetionsbecken, also Regenwasser-Rückhaltebekcen.
Das führt sogar ein ganz wenig Grundwasser; ist aber eher ein Rinnsal.
Nach Regen gibt es dort einen kleinen Tümpel; nicht besonders tief.

Wüsste aber nicht, wie man das pflegen soll. Wenn es nach einem Unwetter stark regenet, ist dort ja alles verschlammt und die Kleinlebewesen mitgeschwemmt.

lg

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Froschlärm!

Beitragvon 7088maxi » Mi Mai 20, 2015 9:11

Hallo,
ich kanns dir aus der Entfernung jetzt auch nicht sagen, da ich weder das Einzugsgebiet, noch den Abfluss, noch die Zuflüsse kenne. Der Schlamm ist aber definitiv ein Problem, wobei das Ausschwemmen von Kleinlebewesen wahrscheinlich nicht so schlimm ist, zumal die großen Niederschläge bei uns ohnehin eher rar sind und die wenn, dann meist erst im Sommer stattfinden.

Einige Möglichkeiten die es aus meiner Sicht gäbe:
1) Teilweise Mahd des Gewässers im Herbst. (Wird von manchen Gemeinden vernachlässigt) Sofern der beschriebene Tümpel in halbwegs normalen Frühjahren Wasser führt, wäre das mehr als ausreichend für Amphibien.
2) Nutzung des von dir beschriebenen Rinnsals. (Zu einem Gewässer stauen)
3) Nutzung des Oberflächenwassers, welches mithilfe eines Grabensystems in eine Vertiefung geleitet wird. Dadurch kann das Schlammproblem eventuell unterbunden werden, da man nur die Zuflüsse verwenden kann die nicht so sehr von Schlamm betroffen sind.
4) Anlage eines Folienteiches, welcher gegen den Schlamm durch einen Wall abgesichert wird, sozusagen ein "Hochteich". (PVC-Folie 0,5mm mag zwar nicht sehr stabil sein, für ein Amphibiengewässer, welches im Sommer ohnehin austrocknen soll reichts allemal)

Ich kann dir nur anbieten, dass wir uns das mal gemeinsam anschauen, momentan bin ich aber noch nicht mobil genug um dir wirklich richtige Unterstützung auch dauerhaft anbieten zu können. Wichtig ist, falls du dort wirklich etwas verbessern willst, die Wassersituation (v.a. Zufluss) genaustens zu erfassen. Das kommende Niederschlagsereignis (hoffentlich triffts tatsächlich ein) wäre da schon einmal ein guter Anfang.

MfG

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Re: Froschlärm!

Beitragvon Günther » Mi Mai 20, 2015 16:34

Hallo,

können wir ja gern mal machen. Wobei, will vorher noch Fotos hier reinstellen oder dir schicken.
Übrigens passt der Thread nicht mehr wirklich :!:

Lieben Gruß

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Froschlärm!

Beitragvon 7088maxi » Mi Mai 20, 2015 17:53

Ich schick dir eine PN!
MfG

Ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jan 23, 2017 21:21

Re: Froschlärm!

Beitragvon hundihund » Mo Jan 23, 2017 21:45

Hallo zusammen,

wir hatten letzten Sommer gleiches Problem: die Frösche haben ihre Natur genossen, doch die Nachbarn fühlten sich belästigt.

Nachdem wir das ganze dann noch per Brief von deren Anwalt bekommen hatten war klar, dass wir den Teich zuschütten mussten :|

Für mich steht nun fest:
Frösche sind geschützt und dürfen nicht entfernt werden: sehr gut
Nachbarn dürfen auf Ruhe bestehen: daraufhin muss der Teich zugeschüttet werden, welcher den Fröschen, die nicht entfernt werden dürfen, Schutz bietet.

Das ist ein komplettes ad absurdum! Ich bin immer noch traurig, dass der Teich samt Frösche nun nicht mehr existiert.. das wird ein ganz anderer Sommer dieses Jahr..

Vorherige

Zurück zu Amphibien im Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast