14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Probleme und Fragen mit Amphibien im Gartenteich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 19, 2006 19:55
Wohnort: Wuppertal

14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon tinah » So Mär 19, 2006 20:06

Hallo,

ich bin neu hier und möchte mich und meinen Teich erstmal kurz vorstellen: Mein Name ist Tina, ich komme aus Deutschland und habe einen kleinen Gartenteich mit ca. 7.000 l. Der tiefste Punkt ist ca. 80 cm, leider Marke "Bombenkrater", Teichbaufehler eben.

Vor 2 Wochen, als der Teich schon mal fast aufgetaut war, habe ich 10 tote Frösche, u. a. auch einen knall-blauen Moorfrosch, wie ich annehme, rausgefischt, gestern und heute noch mal insgesamt 4!!!! Ich könnte wirklich heulen!!. Die Frösche waren teilweise veralgt (Fadenalgen).

Der Teich kann nicht bis zum Grund zugefroren gewesen sein, da ich heute meine Bitterlinge und meine 3 kleinen Koi, von denen ich eigentlich erwartet hatte, dass sie den Winter vielleicht nicht überleben, gesehen habe.

Zudem kommt, dass während des ganzen Jahres nur 5 Frösche meinen Teich besiedelten. Hat jemand eine Erklärung für das Massensterben?

Traurige Grüße
Tina

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » So Mär 19, 2006 22:39

Liebe Tina!

Dass die Frösche tot waren, tut mir leid.
Auch wenn der Teich nicht bis zum Grund durchfriert, wird dennoch durch die lange Bedeckung mit Eis der Sauerstoff im Wasser darunter knapp. Es kommt häufig vor, dass Frösche die Überwinterung nicht überleben. Dies wird dadurch ausgeglichen, dass sie sich in großer Zahl vermehren.
Wenn Deine Frösche von selbst in den Teich eingewandert sind, dann kannst Du sicher sein, dass wieder welche kommen werden. Also Geduld.

Nach Deiner Beschreibung waren die Tiere das ganze Jahr am Teich zu sehen, das spricht dafür, dass es sich um Grünfrösche handelt. Die blaue Färbung ist wohl erst nach dem Tod entstanden. Es ist unwahrscheinlich, dass in diesem Teich Moorfrösche wohnen oder überwintern, da diese andere Gewässer bevorzugen.
Cornelia

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:02

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Filipendula » Do Mär 22, 2012 10:24

Liebe Leute!

Es ist zwar schon länger her, daß dieser Beitrag geschrieben wurde, ich hätte trotzdem eine ähnliche Frage zum selben Thema! Vielleicht kann mir hier wer weiterhelfen, ich wäre sehr dankbar!!!
Vor etwa 2 Jahren haben wir einen Amphibienteich im Garten gegraben (ca. 6 mal 3,5 m), den wir extra recht tief gemacht haben, ca. 1,80 m, damit zB die Molche überwintern können. Heuer war der Teich ein paar Wochen zugefrohren, anfangs haben wir versucht ihn an einer Stelle immer wieder aufzuhacken, damit Sauerstoff hineinkommt, die letzten zwei Wochen ca. ging das garnicht mehr, weil so eine dicke Eisschichte drauf war. Da der Teich im Winter lange im Schatten ist, hält sich die Eisschichte leider recht lang. Nun, nachdem alles abgetaut war, haben wir mindestens 15 tote Frösche herausgefischt. Es war wirklich schrecklich. Was haben wir falsch gemacht? Sollten sich die Frösche nicht im Herbst in der Erde und im Laub eingraben (wir haben außerhalb des Teiches dichten Lehm und im Teich eine Folie)? Warum haben sie überhaupt im Wasser überwintert? Wie können wir das Massensterben verhindern? Ich denke mir, wenn wir da eine Froschfalle gebaut haben, in der so viele Tiere sterben ist es besser, das Loch wieder zuzuschütten!!! Molche und Gelbbauchunken (von denen den Sommer über auch mehrere Exemplare drinnen leben) sind keine gestorben. Warum nur Frösche?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte und mir sagen könnte, was wir anders machen sollen, damit das nicht mehr passiert!
Lieben Gruß
von
Filipendula

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 82
Registriert: Di Okt 11, 2005 2:00

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon andi » Do Mär 22, 2012 13:12

Das Hacken von Löchern ist sicherlich nicht das beste. Wenn du mit einer Hacke oder ähnlichem auf das Eis schlägst entstehen Druckwellen- die unter Umständen die Amphibien direkt ins Jenseits befördern können (früher war das Schlagen auf Eis eine Methode im Winter Fische zu fangen!!), oder diese zumindest "aufwecken", was wiederum den Sauerstoffverbrauch erhöht.

LG, andi

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:02

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Filipendula » Do Mär 22, 2012 14:25

Hallo Andi,
danke für die Nachricht. oje, das heißt ich sollte die dicke Eisschichte einfach belassen...wie lange können sie dann im Wasser ohne Sauerstoffzufuhr überleben? Aber warum sind sie überhaupt über Winter im Wasser, ist das nicht richtig, daß sie eigentlich außerhalb in der Erde und im Laub überwintern?
vielen Dank!
Filipendula

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 19, 2006 19:55
Wohnort: Wuppertal

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon tinah » Do Mär 22, 2012 17:29

Hallo Fillipendula,

nachdem ich 6 Jahre lang kein Froschsterben hatte, musste ich dieses Jahr auch wieder 4 tote rauskeschern. Durch den harten Winter war mein Teich bis auf den Grund gefroren.
Molche überwintern übrigens nicht im Teich, sondern draußen.

In den letzten Jahren sind keine Frösche in meinem Teich gestorben, allerdings habe ich nach dem Desaster von vor 6 Jahren unendlich viele wintergrüne Unterwasserpflanzen gesetzt, die auch im Winter Sauerstoff produzieren.

LG
Tina

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:02

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Filipendula » Do Mär 22, 2012 20:12

Hallo Tina!
Danke für deine Antwort! Ja, die Unterwasserpflanzen hab ich auch extra angepflanzt, aber vielleicht sollte ich noch mehr davon reingeben! Hast du sonst noch etwas in den letzten Jahren anders gemacht als im ersten? Kann es vielleicht auch sein, daß zuviel organisches Material (Laub, abgestorbene Pflanzenteile) in den Teich gefallen sind, und dadurch zu wenig Sauerstoff drinnen war?
lieben Gruß!
Filipendula

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Gerald » Do Mär 22, 2012 22:54

Zur ersten Frage - im Winter haben die Tiere einen gedrosselten Sauerstoffbedarf und decken diesen über Hautatmung. Wie Andi schon geschrieben hat, war das Aufhacken höchstwarscheinlich kontraproduktiv (über die Druckwellen weiß ich nichts, aber zumindest von erhöhter Aktivität und in Folge Sauerstoffbedarf kann man wahrscheinlich ausgehen - allerdings kann man auch in der Natur Winteraktivität unter Eis/Wasser beobachten, wie weit das aber aufgrund von Störungen ist, ist wieder eine andere Frage). Weiters findet man im Frühjahr in praktisch jedem Gewässer tote Amphibien, die den Winter nicht überlebt haben, allerdings erscheint mir 15+ bei einem kleinen Teich viel. Ebenso überwintern (zumindest) einige Froscharten sowohl unter Wasser als auch an Land.
Zu den Wasserpflanzen - sicher wissen tu ich es nicht, aber ich zweifle es sehr an, dass diese im Winter mehr Sauerstoff produzieren als verbrauchen - oder besser gesagt es würde mich sehr wundern wenn sie auch nur annähernd ins Plus kommen, weil man ja Schneebedeckung mitrechnen muss, genauso wie die kurzen Tage, geringer Einstrahlungswinkel und das Eis frisst auch viel Licht. Möglicherweise hatte das Einsetzen der Pflanzen aber andere Vorgänge zur Folge, die sich positiv ausgewirkt haben.

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr Mai 19, 2006 9:18

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Oberschwabe » Fr Mär 23, 2012 8:08

Hallo Ihr Teichfreunde,
das Problem zugefrorerer Teiche ist nicht Sauerstoffmangel, sondern die unvermeidliche Entstehung von Faulgasen aus absterbendem Pflanzenmaterial. Diese Gase sollen entweichen können. Natürlich geht das durch Schilfbestände. Also im Herbst eine Garbe Schilf in den Teich stellen und verankern, dass sie nicht umfällt. Ode raber durch einen Eisfreihalter. Das ist eine Styroporglocke (z.B. von Firma Ubbink) von ca 30 cm Durchmesser. In die Glocke muss eine (mitgelieferte) Pfeife eingesteckt werden, die in der gedachten "Achse" der Glocke senkrecht nach oben ragt. Durch die Pfeife können dann auch bei Schneebedeckung die Gase entweichen. Damit hatte ich in meinem Teich seit 20 Jahren nie ein Problem (bis auf ganz wenige vermutlich altershalber gestorbene Wasserfrösche). Ein Freund hatte in einem Jahr die Pfeife vergessen, und prompt trieben nach dem Abschmelzen des Eises 10 Frösche "kieloben". Ich gebe gerne Detailinfos auf Anfrage.

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:02

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Filipendula » Mi Apr 04, 2012 21:35

Hallo Oberschwabe,
klingt interessant, könntest du bitte Detailinfos zur Styroporglocke geben (hast du vielleicht ein Bild davon?), vielleicht auch zum Schilf? Ich möchte alles versuchen, um dieses Froschsterben nächstes Jahr zu verhindern....
Vielen Dank!

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr Mai 19, 2006 9:18

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Oberschwabe » Mi Apr 04, 2012 23:12

[quote="Filipendula"]Hallo Oberschwabe,
klingt interessant, könntest du bitte Detailinfos zur Styroporglocke geben (hast du vielleicht ein Bild davon?), vielleicht auch zum Schilf? Ich möchte alles versuchen, um dieses Froschsterben nächstes Jahr zu verhindern....
Vielen Dank![/quote]

Hallo Filipendula,
Hier ist der Link: http://www.gartentotal.de/Teich-Shop/Ei ... ic-25.html
ZU Schilfgarbe + Verankerung habe ich kein Bild. Dan viel Glück im nächsten Winter, aber erstmal eine erfolgreiche Reproduktion!
Oberschwabe

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:02

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon Filipendula » Do Apr 05, 2012 9:46

Vielen Dank, ist ja sogar erschwinglich :D Drei Frösche, ein paar Molche und eine Gelbbauchunke hab ich bereits gesichtet. Es kommt also wieder Leben in den Teich...

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 19, 2006 19:55
Wohnort: Wuppertal

Re: 14 Frösche tot aus Teich geangelt!!!

Beitragvon tinah » Do Apr 05, 2012 19:07

Hallo
das Problem zugefrorerer Teiche ist nicht Sauerstoffmangel, sondern die unvermeidliche Entstehung von Faulgasen aus absterbendem Pflanzenmaterial. Diese Gase sollen entweichen können. Natürlich geht das durch Schilfbestände.
Dies ist bei mir der Fall und selbstverständlich gebe ich selbstverständlich Recht.

Zu den Wasserpflanzen - sicher wissen tu ich es nicht, aber ich zweifle es sehr an, dass diese im Winter mehr Sauerstoff produzieren als verbrauchen - oder besser gesagt es würde mich sehr wundern wenn sie auch nur annähernd ins Plus kommen, weil man ja Schneebedeckung mitrechnen muss, genauso wie die kurzen Tage, geringer Einstrahlungswinkel und das Eis frisst auch viel Licht. Möglicherweise hatte das Einsetzen der Pflanzen aber andere Vorgänge zur Folge, die sich positiv ausgewirkt haben.
Hier widerspreche ich in Teilen. Selbstverständlich produzieren die Pflanzen aus den im Zitat genannten Gründen definitiv weniger Sauerstoff als im Sommer, aber wintergrüne Unterwasserflanzen wie z. B. Hornkraut, Nadelkraut oder Tannenwedel sind in der Lage, sogar bei Temperaturen unter 0° Photosynthese zu betreiben. Das bedeutet, dass sie mehr Sauerstoff produzieren als verbrauchen. :wink:

im Winter haben die Tiere einen gedrosselten Sauerstoffbedarf und decken diesen über Hautatmung.
Exakt! Gedrosselter Sauerstoffbedarf bei gedrosselter Sauerstoffproduktion. Die Natur ist schon genial.

Übrigens glaube ich, dass sich dieses Jahr hinter meinem Froschsterben ein "natürliches" Phänomen verbirgt. In den letzten paar Jahren hat meine Molchpopulation überproportional zugenommen. Molche fressen Froschlaich, wie ich beobachten konnte. Mein Froschlaich wurde nicht nur durch die Molche reduziert, sondern auch durch widriges Wetter in den letzten Frühjahren (mal Frost und Schnee, mal Hitze und dadurch bedingt Trockenlegung bzw. Verpilzung der Eier).
Die gestorbenen Frösche waren vermutlich altersschwach. 5 Frösche zähle ich noch. Mal sehen, ob ich Laich habe.

Fröhliche Ostern wünsche ich Euch
Tina

Zurück zu Amphibien im Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast