Froschsegen

Probleme und Fragen mit Amphibien im Gartenteich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 502
Registriert: Di Dez 31, 2002 2:00

Froschsegen

Beitragvon Gast » Fr Jun 17, 2005 6:05

Wir haben einen großen Schwimmteich und hatten Besuch von Fröschen und Kröten.In den letzten Tagen ist die Entwicklung von der Kaulquappe zum kleinen Fröschlein zu Ende gegangen. Ich glaube, dass die meisten Kaulquappen überlebt haben. Ihnen hat das Futter für meine Koi ausgezeichnet gemundet.
Nun hüpfen in unserem Garten unzählige kleine Frösche umher.
Wie lange dauert es, bis die Frösche abwandern?
Die kleinen Dinger sind in der Wiese fast nicht auszumachen und es passiert immer wieder, dass jemand auf so ein kleines Fröschlein tritt, was mir natürlich sehr weh tut.
Wir haben auch einen Hund, der durch den Garten läuft und dabei immer wieder auf einen Frosch tritt.
In unserem Schwimmteich (natürlich mit vielen Pflanzen) haben wir auch Molche und Äskulapnattern. Wunderschön.
Danke für Eure Antworten
Sissy

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Froschsegen

Beitragvon Hannes » Fr Jun 17, 2005 19:59

Liebe Sissy,
um diese Jahreszeit verlassen normalerweise im Tiefland Ostösterreichs junge Springfrösche und Erdkröten ihre Gewässer. Die Abwanderung dauert meistens nur einige Tage (günstige Witterung vorrausgesetzt). Früher hat man oft von "Froschregen" gesprochen, da es für die Menschen damals unerklärlich war, warum plötzlich soviele Kröten und Frösche auftauchten. Selbst wenn etliche Jungtiere zertrampelt werden oder vertrocknen, einer vitalen Population macht so etwas nichts aus.
Hannes

Zurück zu Amphibien im Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast