Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Probleme und Fragen mit Amphibien im Gartenteich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon 7088maxi » So Sep 23, 2012 20:33

Hallo,
um es dem Amphibiennachwuchs leichter, und den Laubfröschen/Wechselkröten "schmackhafter" zu machen habe ich diesen Herbst vor mein Gartengewässer trockenzulegen. Hat jemand Erfahrung damit? Macht das hier vielleicht jemand und wenn nicht warum? Gibt es andere Lösungen bzw. ist es vielleicht doch nicht so wichtig? Welche Pflanzen habt ihr die bei Trockenheit nicht eingehen? Eigentlich wollte ich den Teich schon nächstes Wochenende trockenlegen allerdings angesichts der wieder steigenden Temperaturen ist dies überhaupt schon sinnvoll? Würde mich auf viele konstruktive Antworten freuen!
MfG

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon Bufo viridis » So Sep 23, 2012 20:57

Hi Max,

ich mache das mit meinem großen Wechselkrötengewässer auch. Bei mir sind viele, viele Libellenlarven, die den Quappen stark zusetzten. Ich hatte 2011 eine Vielzahl von jungen Kröten, denen Beine und oder Arme fehlten. Letzten Winter habe ich den Teich trocken gehabt und dieses Jahr ist alles gut. Die Libellenlarven sind bei mir schon willkommen, allerdings nicht in meinen Amphibienteichen, sondern in den Kübeln die überall rumstehen.

Als Pflanze kann ich dir da den Froschlöffel empfehlen.

Gruß
Michi

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon MD » Mo Sep 24, 2012 8:33

Hallo Maxi!
Ist auf jeden fall sinnvoll!
Ich pumpe mein Lackerl seit ca. 3 Jahren im Herbst immer aus. Die Reproduktion der Amohibien ist seit dem um einiges höher.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon 7088maxi » Mo Sep 24, 2012 13:02

Hallo,
danke für die ersten Tipps. MD hast du irgendwelche besonderen Pflanzen im Teich?
MfG

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon MD » Mo Sep 24, 2012 13:57

Bis auf die Sumpfschwertlilie sind mir immer alle verreckt, und letztere stell ich entweder draussen in ein Schaffel oder ich lass sie einfach so im ausgepumpten Teich. Über den Winter kommt so viel Niederschlag zusammen, dass der Tümpel im Frühjahr wieder aufgefüllt ist.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon 7088maxi » Mo Sep 24, 2012 14:54

Hallo,
ok dann werde ich den Teich mal ablassen. Schade um die Pflanzen aber die Amphibien sind in dem Fall wichtiger. ;) Bei mir am Teich haben sich wenn mich nicht alles täuscht Binsen angesiedelt. Könnte es sein das die das überstehen? Ich kenne die aus vielen Feuchtgebieten in der Region wo Sie Trockenphasen anscheinend überleben. Aber im Gartenteich?
MfG

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon MD » Di Sep 25, 2012 8:25

Ja, bei Binsen kann ich mir das vorstellen, dass die das überleben

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon 7088maxi » Sa Dez 20, 2014 17:32

nächste Sockenpuppe... :roll:
MfG

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon Gerald » Mo Dez 22, 2014 12:40

Habe mir nun kurz angesehen, worums da bei den Püppchen geht -- also denke nicht, dass da eine Verbindung besteht ;-)

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Re: Amphibien-Gartenteich trockenlegen

Beitragvon Srutl » Mi Dez 24, 2014 21:18

Ich schliesse mich absolut Michls Meinung an. Es gibt in Österreich nach meinen Beobachtung vor allem 2 Arten, die ganz besonders vom (un)regelmässigen Austrocknen (oder Durchfrieren) der Reproduktionsgewässer profitieren. Das sind Laubfrosch und Kammmolch(e) (sofern das Gewässer eine Mindestgröße besitzt). Die Larven dieser beiden Arten sind besonders konkurrenzschwach und würden besonders davon profitieren, wenn sich das Gewässer im Frühjahr erst nach Ablaichen der Explosivlaicher auffüllt.
Überwinternde Fische, Libellen und Großkäferlarven sowie einige Wanzen (Rückenschimmer) dezimieren Amphibienlarven sehr stark.
======================


Srutl

Zurück zu Amphibien im Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste