Klimaerwärmung

Probleme und Fragen mit Amphibien im Gartenteich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Klimaerwärmung

Beitragvon Günther » Sa Mär 16, 2013 2:43

Hallo allerseits!

Ich wollte diesen Thread eröffnen, da mir einiges bzgl. Klimaänderung und Herpetofauna aufgefallen ist. Vor ca. 20-25 Jahren -als Kind- habe ich in meiner Wohngegend sehr häufig den Grasfrosch angetroffen. Mal im Elterngarten, mal im Straßengraben, am Waldwegrand, im Frühjahr in einem kleinen Bach und im ersten kleinen Gartenteich waren sie die ersten Froschlurche, die abgelaicht haben.
Seit nun über 10 Jahren habe ich keinen einzigen Grasfrosch mehr gesichtet. Dafür sind Springfrösche aufgetaucht (in der Nähe ist ein trockener Laubwald), die Ringelnattern mehr geworden und Laubfrösche waren plötzlich da vor einigen Jahren (sind nicht gänzlich abgewandert; besiedeln sogar innenstädtische Habitate) sowie vereinzelt Schlingnattern. Und auch die Grünfrösche bzw. R.esculenta ist seit mehreren Jahren präsenter. Die Erdkrötenpopulation hat sich hingegend drastisch verringert.
Also alle wärmeliebende Arten sind sozusagen zugewandert, der Grasfrosch (hats gern kühl-feuchter) ist verschwunden. Warum sich die Erdkröten nicht im Bestand halten als Pionierart, ist mir nicht ganz klar.
Also ich sehe da schon einen Zusammenhang mit der Klimaerwärmung; kann aber auch ganz andere Ursachen haben.
Hat irgendwer ähnliche Beobachtungen in den ca. letzten zwei Jahrzehnten machen können?

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon 7088maxi » Sa Mär 16, 2013 10:24

Hallo,
habe bereits vor einigen Monaten ein ähnliches Thema eröffnet, das sich allerdings mit dem trockener werdenden Weinviertel beschäftigt. Bist du sicher das es sich damals un Grasfrösche gehandelt hat? Was die Erdkröte betrifft wundert mich das nicht laut Hannes gibts in der Nähe von Wolkersdorf eine riesen Erdkrötenpopulation welche letztes Jahr aufgrund von Trockenheit gar nicht abgelaicht hat. Das alleine rottet die Art natürlich nicht aus, aber besonders je weiter man nach Norden kommt desto trockener wird es selbst in normalen Jahren und letztes Jahr war ja beispielsweise in Hohenau eine Katastrophe (~230 mm in einem Jahr!). Ja es hat sicher was zu tun mit der Klimaerwärmung wobei ich's eigentlich nicht so schlecht find das die wärmeliebenden Arten die noch dazu ziemlich selten sind, das Weinviertel "erobert" haben.

MfG

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Günther » Sa Mär 16, 2013 18:22

Hallo Max,

ja, das waren damals garantiert Grasfrösche, die es jetzt nicht mehr gibt. Als Kenner kann man die 2 Braunfroscharten recht leicht unterscheiden. Zudem war der Grasfroschlaich typisch und das Balzgeruf noch als Bestätigung.

lg

Zurück zu Amphibien im Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast