Welche Schlange ist das?

Alle Fragen bezüglich Schlangen.

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So Jun 10, 2012 22:05

Welche Schlange ist das?

Beitragvon Fossy201 » Mo Jun 11, 2012 20:05

Hallo,
vor kurzem ist diese Schlange bei uns im Garten eingezogen.
Da sie sich Garten, Mäuse, Himbeeren, Erdbeeren usw. mit Kind und Hund teilt, würden wir natürlich gerne wissen um welche Art es sich genau handelt!?! Wäre toll, wenn uns jemand sagen könnte welchen Mitbewohner wir hier haben.
Danke im Voraus an alle!
lg
Dateianhänge
Unbenannt2.jpg

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon Mo » Mo Jun 11, 2012 20:14

Es handelt sich um eine Schlingnatter, ungiftig und völlig harmlos, die sind in der Regel auch recht scheu und schnappen nur wenn man sie festhält...
Also keine "Gefahr" für Mensch/Hund ;)

lg
Mo

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon Max Pöchhacker » Mo Jun 11, 2012 20:18

Hi,
Ich denke, Ich kann Dir da helfen.

Es dürfte ziemlich sicher eine Glatt- bzw. Schlingnatter sein.

Sie wird häufig mit Kreuzottern verwechselt.

Das beste Unterscheidungsmerkmal ist,
daß sie im Gegensatz zur Kreuzotter
eine ringförmige Augen-Pupille hat.

Sie ist übrigens völlig ungiftig.

Diese Schlange ist nicht besonders häufig.

Sie ernährt sich gerne von Blindschleichen.

Der Färbung nach dürfte es sich um ein Weibchen handeln.

Hoffentlich hilft Dir das weiter.

D'Ehre

M.P.

Ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So Jun 10, 2012 22:05

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon Fossy201 » Mo Jun 11, 2012 20:59

Hallo,

wunderbar! Danke für die raschen und guten Antworten!

Wichtig war, dass sie nicht giftig ist, dann kann sie natürlich weiterhin bei uns wohnen :lol:
Irgendwie muss es ihr ja gefallen bei dem reichen Nahrungsangebot, Kompost, Waldnähe und natürlich fast ganzen Tag Ruhe!

Nur komisch, dass sie tagsüber so aktiv ist? Oder genießt sie nur die Sonne und die Ruhe?
Wie sieht es denn aus, sollte sie Nachwuchs bekommen? Ist sie dann angriffslustiger oder nicht? Wann können wir ev. damit rechnen, dass sich die Jungen verabschieden? Bzw. können wir dann nächsten Sommer eine Schlangenbar eröffnen? :shock:

Herzlichen Dank für die rasche und tolle Hilfe!!!
lg

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon Cornelia » Di Jun 12, 2012 15:39

http://www.herpetofauna.at/reptilien/co ... triaca.php

<Als lebendgebärende (ovovivipare) Art setzen die trächtigen Weibchen im Spätsommer 6-15 Junge in einer durchsichtigen Schleimhülle ab.>
<Die Schlingnatter gilt als spezialisierter Reptilienjäger.>
Nicht selten fressen sie auch ihren eigenen Nachwuchs oder potentielle Geschlechtspartner.

"Falls es wirklich zur Einrichtung einer Schlangenbar kommt, wird euch der Eintritt, den ihr von den fotographierlustigen Besuchern verlangen könnt, entschädigen!" :wink:
Cornelia

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon pewter » Di Jun 12, 2012 20:53

Was heißt "nicht selten" ?
Ist das untersucht worden?

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 55
Registriert: Di Jul 26, 2005 2:00
Wohnort: Nordwürttemberg

Schlingels

Beitragvon Hans-Peter » Mi Jun 13, 2012 10:25

Hallo Fossy201,

jawi hat hier vor ein paar Jahren ihre Erlebnisse mit einer "Schlingel"-Familie direkt vor ihrem Haus erzählt. Die nette Geschichte kannst du nachlesen unter

viewtopic.php?t=1233

Glückwunsch übrigens zu der schönen Schlange. Sowas kriegt man nicht jeden Tag geboten. Wir freuen uns mit dir.

Halte uns weiter auf dem Laufenden und stelle ab und zu mal Bilder rein.

LG

Hans-Peter

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon pleurodeles » Mi Jun 13, 2012 13:26

pewter hat geschrieben:Was heißt "nicht selten" ?
Ist das untersucht worden?


Natürlich, nachzulesen in der Schlingnatter-Monographie des Laurenti-Verlags (Völkl & Käsewieter 2003).
Zusammengefasst: In 11 Populationen (verschiedenste Regionen des Verbreitungsgebietes) wurde die Nahrungszusammensetzung analysiert, wobei bei 3 die eigene Art als Beute nachzuweisen war (4%, 10%, 4%).

LG,
Günther

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Re: Welche Schlange ist das?

Beitragvon pewter » Mi Jun 13, 2012 23:40

Stimmt, danke!

Zurück zu Schlangen allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste