Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Alle Fragen bezüglich Schlangen.

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Mai 20, 2018 12:16

Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Hellassim » Di Jun 04, 2019 15:11

Hallo,
ich lebe seit 25 Jahren in Griechenland auf Evia, einer Insel Nähe Athen. Heute habe ich zum ersten Mal eine ca. 60 cm lange schlanke ,hellbraune Schlange beobachtet, die im Meer schwamm, mit dem Kopf über Wasser. Sie schwamm auf das Ufer zu, ging an Land und von dort ins Landesinnere. Erstens wundert mich, dass eine Schlange überhaupt das Meerwasser aufsucht und zweitens noch seltsamer finde ich, dass sie bei den doch noch recht frischen Wassertemperaturen überhaupt hineingeht. Leider konnte ich keine Infos finden im Internet inwiefern es normal ist, dass eine Schlange auch ins Meer geht....
Es würde mich sehr freuen wenn ihr mir euer Wissen mitteilt.

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: So Mai 05, 2019 10:25

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Schlingnatter12 » Di Jun 04, 2019 19:48

Ich würde auf eine Würelnatter oder eine Ringelnatter tippen. Falls sie graue bis schwarze Flecken hatte würde es vl. eine Würfelnatter sein.Falls sie am Kopf zwei gelbe bis weiße Halbmondflecken hatte,war es wahrscheinlich eine Ringelnatter.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1164
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Gerald » Di Jun 04, 2019 20:24

Hallo,

ich hatte genau so eine Beobachtung einmal in Kroatien im (glaube) April. Ca. 100m im Meer draußen konnte ich irgendwas schimmen sehen. Wie ich's mir dann näher angesehen habe, hat es sich als ausgewachsene Vierstreifen-Natter herausgestellt. Und da hab' ich mich ebenfalls gefragt, was treibt das Viech bei den niedrigen Wassertemperaturen ins Meer hinaus...

Also sowas scheint schon ab und zu mal zu passieren :-)
Mit Bestimmungsversuchen wäre ich also vorsichtig...

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: So Mai 05, 2019 10:25

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Schlingnatter12 » Di Jun 04, 2019 20:50

Ich habe schon öfters von schwimmenden Vierstreifennattern gehört,aber was haben die da draußen am Gewässer zu suchen.

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Mai 20, 2018 12:16

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Hellassim » Mo Jun 10, 2019 17:41

Hallo, danke für die Antworten. Ich wäre ja schon glücklich wenn es sich tatsächlich um eine Natter handeln würde und nicht um eine Hornotter. Die haben wir hier nämlich sehr viel.Hoffen wir, dass diese das Wasser eher scheuen. Leider hat sich in den letzten Tagen keine ins Wasser getraut, das Handy jedenfalls habe ich griffbereit. Könnte eine Landschlange auch im Wasser zubeissen?. Oder ist sie da eher mit über Wasser halten beschäftigt?

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1164
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Gerald » Di Jun 11, 2019 20:51

Sie wird schon irgendwie auch beißen können, aber im Mittelmeer von einer Schlange gebissen zu werden halte ich für dermaßen unwahrscheinlich, dass mir ein Vergleich fehlt ;-) Vermutlich Größenordnung man darf die Wohnung nicht mehr verlassen weil draußen alles gefährlich sein könnte.

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Mai 20, 2018 12:16

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Hellassim » Do Jun 13, 2019 10:42

:lol: :lol: :lol: vermutlich....ich habe eigentlich auch keine Angst aber die Griechen können einen ganz verrückt machen mit ihrer Schlangenphobie , die 99;9% der Bevölkerung hier zu haben scheint. Die Vorstellung beim schwimmen einen Schlangenkopf zu sehen fand dann auch ich nicht so witzig.

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1132
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Griechenland, im Meer schwimmende Schlange

Beitragvon Max Pöchhacker » Do Jun 13, 2019 17:56

Hallöchen .. .
Hellassim hat geschrieben::lol: :lol: :lol: vermutlich....ich habe eigentlich auch keine Angst aber die Griechen können einen ganz verrückt machen mit ihrer Schlangenphobie , die 99;9% der Bevölkerung hier zu haben scheint. Die Vorstellung beim schwimmen einen Schlangenkopf zu sehen fand dann auch ich nicht so witzig.

Es gibt da einen Weg der Desensibilisierung :
Schwimm-/Tauchurlaub auf den Philippinen.
Die Schlangen dort im Wasser sind hochgiftig aber ganz entspannt.
Ich konnte dort selber ca. ein Dutzend sehen.

Film4-06-750.JPG
Film4-06-750.JPG (53.91 KiB) 110-mal betrachtet


D'Ehre
M.P.

Zurück zu Schlangen allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast