Was werde ich, wenn ich groß bin?

Feuersalamander, Alpensalamander

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Do Jun 28, 2007 14:32
Wohnort: 1170 wien

Was werde ich, wenn ich groß bin?

Beitragvon Brigitte Mansky » Do Jun 28, 2007 14:44

Ich wohne in Wien und gehe fast täglich mit meinem Hund im Wienerwald spazieren. Im Mai habe ich nun während eines ca.
45-minütigen Spaziergangs 14 Feuersalamander entdeckt und das ohne sie zu suchen meistens direkt am Weg. Ich denke es waren Weibchen, die den ersten Regen nach langer Zeit benutzten um ihre Jungen abzusetzen. Einige Tage lang konnte ich noch den einen oder anderen Salamander entdecken. Jetzt sind sie aber wieder verschwunden, egal ob es regnet oder nicht (nachtaktiv?).

Noch im Mai entdeckte ich an zwei Wasserstellen junge Amphibien. Leider ist eine dieser Stellen nach kurzer Zeit ausgetrocknet (weiß nicht ob die Jungen es geschafft haben fertig zu werden). In einem Quellbecken und auch in einem Bach habe ich heute noch Amphibienlarven gefunden.

Jetzt meine Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich junge Feuersalamander von jungen Teichmolchen unterscheiden kann solange die Larven noch im Wasser sind. Hat es Sinn einen herauszufischen und zu fotografieren oder sind die Unterschiede im Larvenstadium so gering, dass man sie nicht erkennen kann? Ich nehme an, irgendwo in diesen Gewässern sind Larven von Feuersalamandern, aber können gleichzeitig auch Teichmolche im selben Lebensraum wohnen, oder fressen die Salamander die Molche? Vielleicht weiß jemand die Antworten, würde mich sehr freuen!

LG Brigitte

Ich hätte auch einige Digitalfotos (der Larven) auf meinem Computer, weiß aber nicht wie ich die hier einfügen kann.[/img]

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Do Jun 28, 2007 16:00

Hallo Brigitte,

Als bestes ferndiagnostisches Merkmal würde ich in diesem Fall die Färbung vorschlagen. Feuersalamanderlarven sind im Gegensatz zu Teichmolchlarven dunkler pigmentiert und lassen bereits eine undeutliche schwarzgelbe Färbung erkennen (je älter die Larve ist, desto deutlicher ist diese). Natürlich gibt es auch einige morphologische Merkmale, für deren Erkennung jedoch ein Fangen der Tiere notwendig wäre.
Je später im Jahr es ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sich um Feuersalamanderlarven handelt, da sie eine wesentlich längere Entwicklungszeit als Teichmolchlarven haben.
Da Teichmolche stehende Gewässer bevorzugen, spricht die Tatsache, dass du einige Larven in einem Bach gefunden hast, eher für Feuersalamander (aber natürlich muss das nicht sein, es gibt immer Ausnahmen).

Das mit dem Auftreten von Feuersalamandern ist mir auch oft ein Rätsel. Vor einigen Jahren hab ich mal bei Regen an zwei Orten insgesamt mindestens 130 Tiere gesehen, und an einem anderen Tag bei gleichem Wetter und gleicher Witterung keinen einzigen... und konnt´s mir eigentlich nicht erklären...

Bilder kannst du übrigens einfügen, indem du, wenn du einen Beitrag schreibst, auf "Bild raufladen" überhalb der Schriftfarbe klickst, und dann: "Durchsuchen" - deine Datei auswählen - "senden" - "Bild einfügen: standard" bzw. "Bild einfügen und weitere raufladen".

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Do Jun 28, 2007 14:32
Wohnort: 1170 wien

Beitragvon Brigitte Mansky » Do Jun 28, 2007 18:10

Hallo Günther!

Vielen Dank für diese Infos. Hier hoffe ich, kommen jetzt die Bilder (hab das vorher gar nicht gesehen)
Bild

Hab die Larven ganz kurz herausgefischt (ging überraschenderweise ganz leicht, wahrscheinlich weil das Wasser so kalt ist), fotografiert und gleich wieder ausgelassen.
Bild
Bild

LG Brigitte

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Do Jun 28, 2007 18:22

Hallo,

ich bin kein Larven-Spezialist, aber aufgrund der besagten Fleckung und des breiten Kopfes würde ich Feuersalamander sagen. Hab mich da gerade schlau gemacht: Ein typisches Kennzeichen ist der helle gelbe Fleck an den Ansätzen der Gliedmaßen. Sieht man am besten bei dem linken Tier am obersten Bild, sowie bei dem am letzten Photo.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 212
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Sa Jun 30, 2007 21:25

Hallo Brigitte!

Ich halte die Kleinen ebenfalls für Feuersalamander. Die dunkle Fleckung und die hellen Beinansätze sprechen aus meiner Sicht dafür. Auch der Fundort "Bach" klingt sehr nach Feuersalamander.
Ich war übrigens heute bei "unserem" Bach und habe dort einige schon recht große Feuersalamander-Larven entdeckt:

Bild
Die Flecken sind da schon sehr gut erkennbar.

Im Vergleich dazu ein Foto von einer Teichmolch-Larve:

Bild
Die haben wir letztes Jahr aus einem Swimming-Pool gerettet.

Liebe Grüße,
Richard.

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Do Jun 28, 2007 14:32
Wohnort: 1170 wien

Beitragvon Brigitte Mansky » So Jul 01, 2007 9:21

Hallo Richard!

Super Fotos! Wollte auch schon Vergleichsfotos von einem Teichmolch machen. Hab aber in unserem "Firmenteich" noch keine gefunden. Große sind schon lange da, aber die Kleinen müssen sich gut verstecken.

Danke auf jeden Fall und ich werde die Larven weiter beobachten!

Liebe Grüße Brigitte

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Mi Jul 11, 2007 15:15

Es gibt ein ganz einfaches Merkmal, mit dem man Feuersalamander- von anderen Molchlarven unterscheiden kann.

Ist auch ganz leicht auf den Bildern oben zu erkennen!

Die Larven des Feuersalamanders haben an allen 4 Beinen helle (gelbliche) Stellen am Ansatz (Oberarm, -fuß).

Viele Grüße
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Zurück zu Salamander

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast