Salamander im Winter

Feuersalamander, Alpensalamander

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Gast

Salamander im Winter

Beitragvon Gast » So Feb 05, 2006 10:54

Hall Leute,
ich bekam eine E-Mail in der volgendes stand:


Hallo! Ich war gestern ausreiten und plötzlich hat mein Pferdchen ganz irritiert auf den Boden geguckt. Dann habe ich erst entdeckt, warum er so glotzt und konnte es kaum glauben. Vor mir war ein recht großer Feuersalamander auf Tour. Doch das seltsame ist, dass wir gerade Minusgrade und etwas Schnee haben. Ich habe dann überlegt, was ich mit dem Tier machen soll, hab es dann aber dort gelassen, weil ich dachte, dass es evtl. unter Naturschutz steht. Nun meine Frage: kennt sich jemand mit Salamandern aus? Kann er bei dieser Witterung überleben? Warum ist er nicht in Kältestarre o.ä.? Was sollte man bei solch einer Begegnung tun?
Würde mich über Antworten freuen. Gruß Tessy


Weiß jemand eine Antwort ?

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mo Feb 06, 2006 18:33

Dass das Tier dort gelassen wurde, war sicher eine gute Entscheidung. Das Einfangen von einheimischen Tieren ist jedenfalls verboten. Es ist von Feuersalamandern bekannt, dass sie auch bei sehr niedrigen Temperaturen noch aktiv sein können, bei Minusgraden und Schnee ist das aber sicher außergewöhnlich.
Aufgrund dieser Umstände würden wir uns über eine Fundmeldung freuen (sofern dies in Österreich beobachtet wurde).
http://www.herpetofauna.at/funde/index.php
Cornelia

Gast

Beitragvon Gast » Do Feb 09, 2006 8:45

Das war im Saarland !

Ich finde dieses Forum so super, das ich schon des öfteren hier gepostet hatte ( Wechselkröten, Gelbbauchunken und Geburtshelferkröten in unserem "Urwald vor den Toren der Stadt" ).


TOM

www.reptilien-tom.de.vu

Zurück zu Salamander

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast