Molche aus Osttirol

heimische Molche - Berg- bis Teichmolch

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Molche aus Osttirol

Beitragvon reseptor » Sa Jun 05, 2010 22:12

Heute hab ich mir mal ein bischen Zeit genommen und die Familie ein bischen vernachlässigt, und mich auf die Suche nach Molche in einem mir bekannten Gewässer gemacht!!
Nach einer Vorexkursion am Do. bin ich draufgekommen das mein Kescher einfach zu klein und zuwenig Reichweite für meine Vorhaben hat, und ich mir einen neuen zugelegt habe, und mit einem Wandertelekopstock kombiniert habe.

Die Ausbeute nach 15min.


Bild

Der erste Teichmolch

5 min. später gleich ein Pärchen!! :D

Bild
Bild

Die Tierchen hab ich aus dem flachen Wasser, ca. 50cm tief immer gleich beim Auftauchen erwischt, wenn man das schon länger nicht mehr gemacht hat, sind die ersten natürlich schneller :( :(

Hab dann zwischendurch nur mehr die Tiere gezählt die aufgetaucht sind und sie nicht extra herausgekeschert da es ja auch anderes zu beobachten gibt!
Bild :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Ich hab bei den Teichmolchen einen Männchenüberschuß herausgezählt und das fast 2:1 --- ist das normal???????????????????




!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!2 Stunden später!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




Dann ist der Molch endlich ins Netz gegangen nachdem ich gesucht hab, 3 mal ist er(oder eher mehrer) abgetaucht ohne das ich in erwischt habe!!

Bild
Kammmolch

Bild

Bild

Dieser Molch kam nie ins seichte Wasser, er kam immer aus dem tiefen Wasser um sofort wieder abzutauchen (darum auch der Wanderstock - bin aber trotzdem reingefallen - ein bischen zumindest)
Er ist um vieles seltener als der Teichmolch, und vor ca. 10 Jahren hat es bei einem Hochwasser, Fische in den Weiher geschwemmt und das wäre fast sein Ende gewesen.


Die 3te Molchart (Bergmolch) ist mir in diesem Gewässer nie untergekommen und ich glaub auch nicht das es sie hier gibt, da sich dieser Weiher sehr stark erwärmt und der Bergmolch bei uns wie sein Name schon erahnen läßt, lieber in den Bergen lebt!!


Das Fischproblem wurde durch Stromfischen beseitigt(schon lange her) und das Gewässer ist jetzt Fischfrei, den Laubfrosch hab ich vor gut 20 Jahren dort das erste und letzte mal gesehen, wenn es ihn dort(letztes mögliches Vorkommen in Osttirol) noch gibt ---wie kann ich Ihn dort feststellen :?: :?: :?: :?: :?:

Hab den Teich vor ca. 2 Wochen um ca. 21:30 besucht, aber kein gequake ist die "Balz" schon vorbei, oder war es das kalte Wetter das nichts los war???

Wie sieht es bei euren Laubfroschgewässern aus, sind da noch die Rufe zu hören(wann beginnen die Abends), ist heuer (durch das Wetter) alles etwas später, haben die schon abgeleicht und rufen die später immer noch???


Bitte um eure Hilfe --- hoffentlich ist es nicht schon zu spät für den Laubfrosch in meiner Heimat!! :( :( :( :( :( :(


lg. reseptor
PS: keines der Tierchen ist zu Schaden gekommen und natürlich wieder in den Weiher entlassen worden!!!!!--bei meiner Ehr

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » So Jun 06, 2010 15:00

Hallo Reseptor!

Sehr schöne Tiere!

Bei dem Kammmolch handelt es sich um einen Alpenkammmolch - ein ganz typisches Männchen. Kammmolche sind oft schwer nachzuweisen - am besten kann man sie in der Nacht mit einer starken Lampe im Gewässer finden.

Wenn Laubfrösche nach einer längeren Regenphase, sobald es wieder wärmer geworden ist nicht rufen, dann schaut es wohl nicht besonders gut aus.
Ich schlage vor, Du problierst es, in der Nacht ein wenig herumzufahren - evtl. mit dem Fahrrad und Dich ein wenig umzuhören. In der Karte scheinen tatsächlich kaum Fundpunkte in Osttirol auf.
http://www.herpetofauna.at/amphibien/hyla_arborea.php
Hast Du schon am Tristacher See und der weiteren Entfernung geschaut? Ansonsten erscheint mir nur sinnvoll, zwischen Lienz und der Landesgrenze entlang der Drau, auch evtl. in Ortschaften (Gartenteiche) oder viellecht gibt es irgendwo fischfrei Retentionsbecken, wo Du schauen solltest.

Viel Erfolg
======================


Srutl

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » So Jun 06, 2010 19:16

Hi Srutl

Danke für die Tips, werd heute Abend vielleicht nochmal hinfahren, der Teich ist so klein, das sich das Fahrrad gar nicht auszahlt, und auch die laute Bundesstrrasse geht dort vorbei!!

Wir hatten in den letzeten Wochen sehr kühles und feuchtes Wetter, darum habe ich auf eine verzögerte Paarungsaktivität getippt, auch die Teichmolche habe ich beim Paarungsspiel "fächern von Duftstoffen" beobachtet und der hohe Rückenkamm lässt auch auf das schließen, hoffentlich ist heuer alles ein bischen später!!

Der alte Tristacher See ist Laubfroschfrei -- definitiv, aber den Kammolch hab ich dort vor gut 20 Jahren, ein einziges mal gesehen, diesen Anblick hab ich nie vergessen (auch sehr kaltes Wasser dort im Mai :D :D ), er wurde dort lt. Literatur ausgesetzt!!

http://www.biologiezentrum.at/pdf_frei_ ... 3-0423.pdf

Mal sehen ob es in Lavant noch ein paar fischfreie Tümpel gibt die dem Laubfrosch passen würden, trotzdem würde mich die Uhrzeit wann die Tiere so loslegen interessieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das könnte mir langes und aufwendiges Suchen ersparen --- also wann quaken bei euch die Laubfrösche so :) :) :) :)


lg. reseptor

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » So Jun 06, 2010 20:47

Laubfrösche haben bei mir in den Nordalpen (auf 900 m - wo es eigentlich kälter ist als im Osttiroler Unterland) bereits in der 2. Maiwoche gerufen. Letzte Woche als ich dort war, hat das Konzert etwa mit Einbruch der Dinkelheit ab 21.30 begonnen. 22.30 ist ein optimaler Zeitpunkt im Juni, wo es noch später dunkel wird.
======================


Srutl

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » So Jun 06, 2010 21:26

HE --- das ist eine Antwort, mit der ich was anfangen kann!! :D :D :D

hoffe ich hab morgen Zeit eine Runde zu drehen!

DANKE

lg. reseptor

Zurück zu Molche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast