Die blauen Buben von der Blauen Donau

Unken, Kröten & Frösche

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Die blauen Buben von der Blauen Donau

Beitragvon Vipersgarden » Fr Mär 26, 2010 22:10

Hier ein paar Bilder von heute aus der Stockerauer Au bei Wien.
Es handelt sich um Einzelframes von rund 40 min. Video, das ich heute dort gedreht habe.
Neben den moorfröschen fanden wir auch Ringelnattern (Natrix natrix) und Rotbauchunken (Bombina bombina).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dank an Cornelia, Yvonne, Hannes und Thomas, die mich begleitet haben und speziell nochmals an Cornelia, die mir diesen Autümpel zeigte.

Mario
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 385
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: Die blauen Buben von der Blauen Donau

Beitragvon rennfahrersepp » Sa Mär 27, 2010 13:11

Super!

@Mario: womit hast gefilmt?

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Sa Mär 27, 2010 13:18

Sony HDR-HC5, HDV 1080i

und hier sind die Videos:
1) klein zusammenkomprimiert (368 x 208 px), 12.6 MB
http://www.fieldherping.eu/video/RanaArvalisWMV.wmv

2) das selbe in FullHD (DivX komprimiert) 115 MB
http://www.fieldherping.eu/video/RanaArvalis2.divx
man braucht DivX codec um zu schauen!

Das Video zeigt die Frösche als Rudel und Portraits, wie sich die Männchen um ein Weibchen balgen, die Laichabgabe mit Besamung, usw.

Mario
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » So Mär 28, 2010 10:19

Wunderbares Video, Mario! Das Ablaichen ist genial...

Nach der Schwärmerei der Kollegen mussten wir natürlich auch zum Moorfroschgewässer. Hier ein paar Bilder dazu:



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Beitragvon Joey Santiago » So Mär 28, 2010 16:46

Tolles Video und tolle Bilder vom Moorfrosch! Hier sind sie leider noch nicht so weit, habe heute nachgeschaut.

Das letzte Bild ist echt der Hammer, und es erinnert mich spontan an Baywatch. D. Hasselhoff kennt kein Risiko, springt selbstlos und ohne zu zögern in die Fluten des kalten Pazifik, um das leichtsinnige Opfer (im Hintergrund), das sich und andere in Gefahr bringt, zu retten. Fehlen eigentlich nur die orangefarbenen Shorts und P. Anderson ;-)

Stramme Waden übrigens. Mal im Ernst: Das Bild zeigt, dass Mensch und Frosch einander ganz schön ähneln können, so hinsichtlich des Körperbaus.

Beste Grüße

Frank

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mi Mär 31, 2010 11:47

So, meine Bilder auch noch ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Mi Mär 31, 2010 13:32

Wahnsinn!

Also so ideal wie heuer mit den Osterferien ist der Ablaichtermin der Moorfrösche noch selten gefallen. Aber es ist doch einfach zu weit weg und es gibt zu Hause genug Arbeit und auch einiges zu forschen...

Außerdem weiß ich nicht, wo dieses Biotop genau liegt, denn die Stockerauer Au ist groß :roll:
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Mi Mär 31, 2010 15:28

Pardon: 'Biotop' ist männlichen Geschlechts [aus dem Altgriechischen Bios = Leben und Topos = Platz] und heißt nicht Tümpel oder Teich, sondern ganz einfach Lebensraum - und das ist auf auf unserer lieben Erde (Gott sei Dank) fast alles (außer dem Inneren eines Vulkans, einem Hochofen u. ä.), beschreibt also garnix!
Du meinst 'Teich'.
Mich nervt es, immer wieder lesen zu dürfen, dass, z.B., ein kleines Kind in ein Biotop gefallen ist.....
nicht bös sein!

Werner

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Mi Mär 31, 2010 16:54

Das ist natürlich schon irgendwie lustig, wenn man da als einer, der 4 Jahre Altgriechisch erfolgreich absolviert hat, öffentlich in dieser Form belehrt wird :?

Ich oute mich überdies jetzt als Deutschlehrer, der im Besitz der neuesten Ausgabe des Österreichischen Wörterbuchs ist.
S 114, Spalte 1: Biotop der = das, des Biotops/die Biotope (Biol., Ökol.): Lebensraum bestimmter Pflanzen- bzw. Tierarten

Merke: Die Dinge sind im Fluss und in jeder neuen Ausgabe des ÖWB werden wieder Dinge als richtig erklärt, die viele lange genug falsch gemacht haben. Da kann man sich jetzt als Einzelkämpfer querlegen, aber man bleibt am Ende irgendwann einsam übrig damit.

Das Bildungsniveau geht eben stetig nach unten, wieder in Richtung Neandertaler, obwohl es immer mehr Doktoren, PhD´s, Master, Bachelors und was weiß ich noch alles gibt (hab jetzt keine Zeit, die korrekte Mehrzahl dieser neumodischen Grade rauszusuchen) :wink:
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 03, 2002 2:00
Wohnort: Bad Ischl

Beitragvon Rainer » Do Apr 01, 2010 1:07

War am 28.3 in der Südoststeiermark und habe mich geärgert, dass ich meine Videokamera mit sehr gutem Teleobjektiv nicht mithatte. Die Laichgesellschaften waren jeweils ziemlich weit weg. Auch die Geräuschkulisse (wie bei Mario´s Video zu hören) ist ja toll. Hier nur ein Bild von meiner kleinen "Knipse".

Bild

Rainer

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Do Apr 01, 2010 14:30

@Rainer
Waren das die Neudauer Teiche?
War dort auch letzte Woche und es war einfach überall blau.
Meine Bilder folgen auch noch.
lg

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 03, 2002 2:00
Wohnort: Bad Ischl

Beitragvon Rainer » Sa Apr 03, 2010 23:47

Ja, war dort.
Rainer

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Di Apr 06, 2010 21:55

Wow das sind echt super Bilder, hatte bis jetz nur Grasfrösche gesehen, sind die Männchen eigentlich immer so auffällig blau(zur Paarungszeit) oder habt Ihr auch schon Gebiete gefunden wo die nicht so grell waren???

..hat jemand einen Tip für mich wo man in der Gegend um Villach bis Klagenfurt so ein Schauspiel sehen kann, wird ja warscheinlich nicht mehr lange gehen?????

lg. reseptor

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Di Apr 06, 2010 22:32

Zur Blaufärbung:
Meiner Erfahrung nach sind sie nur dann so blau, wenn sie gerade erst aufgewacht sind, wenn die Sonne scheint und sie nicht grad untergetaucht waren. Wenn das Wetter kurze Zeit (1-2 Tage) wieder schlechter (kühler) wird, dann gibt es danach zwar noch Fortpflanzung, aber die Männchen sind dann schmutzig braun. (Ich kenn aber nur "meine" Woltersdorffi.)
Insgesamt dauert das Schauspiel nur wenige Tage: heuer 3 Tage, max. 10 Tage (2007).
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Di Apr 06, 2010 22:47

Hi Cornelia

Danke für deine ausführliche Erklärung, ist echt sehr interessant wie schnell das gehen kann, somit ist es für das heurige Jahr sowieso gelaufen, vielleicht weiß ja jemand noch eine Stelle in Kärnten, sonst werd ich wohl mal an die Neudauer Teiche nächstes Jahr fahren --- das ist es mir auf alle Fälle wert!!!

danke reseptor

Nächste

Zurück zu Unken, Kröten, Frösche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste