Froschlaich - Gallerte wirkt als Brennglas

Unken, Kröten & Frösche

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So Apr 18, 2010 16:28

Froschlaich - Gallerte wirkt als Brennglas

Beitragvon frogim » So Apr 18, 2010 16:32

Hi, schönes Forum habt ihr hier!

Ich suche Infos zu dem Phenomen das die Gallerte, die um die Froscheier herum ist, als Brennglas wirkt und somit die oberen Froscheier eines Laiches viel wärmer (10 Grad mehr) werden und diese Frösche früher schlüpfen.

Wär super wenn mir jemand mit ein paar Infos oder Untersuchungen weiterhelfen könnte,
Danke

Frogim

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 212
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Di Apr 20, 2010 8:09

Hallo Frogim,

Willkommen im Forum.

Mit konkreten Untersuchungen zu dem Phänomen kann ich leider nicht dienen. Wenn die Entwicklung der Eier von der Temperatur abhängt, fallen mir aber einige andere Faktoren ein:

- Die oberen Eier bekommen naturgemäß mehr Sonneneinstrahlung, als die unteren - auch ohne Brennglas. Die oberen beschatten die unteren.
- Wenn der Laichballen an der Wasseroberfläche schwimmt, sind auch die obersten Wasserschichten wesentlich (!) wärmer als die unteren.
- Unabhängig von der Temperatur bekommen die oberen Eier mehr Sauerstoff (Luftkontakt), während die unteren immer unter Wasser sind.

Wahrscheinlich gibt's noch mehr Faktoren. Ich glaube, es wird nicht leicht sein, da eine eventuelle Brennglaswirkung herauszurechnen.

Liebe Grüße,
Richard.

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 82
Registriert: Di Okt 11, 2005 2:00

Beitragvon andi » Di Apr 20, 2010 11:24

Um eine mögliche Brennglaswirkung zu errechnen müsste man an einzelnen Eiern messen. Einmal die Temperatur an der Außenhülle des Eies und einmal im Zentrum bzw. im berechneten Brennpunkt. Das sollte mit Hilfe eines geeigneten Messgerätes auf alle Fälle machbar sein.

Zusätzlich könnte man solche Messungen in verschiedenen Bereichen eines Laichballen vornehmen um diese Daten dann mit den adäquaten Referenzwerten in den verschiedenen Wassertiefen ohne Laichballen zu vergleichen.

Interessant wäre es auch Messungen an Laichschnüren von Kröten durchzuführen um diese dann mit den Froschdaten zu vergleichen.

Vielleicht gibt es ja Unterschiede im Temperaturoptimum von Frosch- und Kröteneiern.

Auch wäre es interessant mit Hilfe dieser Daten auf eine mögliche Synchronität bzw. "Nichtsynchronität" des Schlupftermins von Frosch- und Krötenlarven innerhalb eines Laichkomplexes (Ballen oder Schnur) zu schließen.

Ich finde das Thema wirklich spannend.

LG- Andi

Ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So Apr 18, 2010 16:28

Beitragvon frogim » Do Apr 22, 2010 11:48

Hi,
Danke für die Antworten,
Das mit der wärmeren Wasseroberfläche ist super, danke daran hatte ich gar nicht gedacht.

Die Tipps zum ausmessen der Temperatur sind auch gut, falls ich wirklich genaueres zu dem Thema mache, werde ich das ausprobieren, auch wenn ich glaube das das schonmal jemand gemacht hat. (www.friedrich-verlag.de/pdf_preview/d53242_2024.pdf)

weiterhin ist es echt komisch , dass ich keine wissenschaftlcihen Artikel zu dem Thema bekommen kann, das beste dazu ist von 1893! (was ich finden konnte).

Machts gut und danke!
Frogim

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Fr Apr 23, 2010 0:35

@ Frogim

Bezüglich der Artikel - ich würde mich einmal bei einem Museum oder ähnlichem in Deiner Nähe nach den Öffnungszeiten der Bibliothek erkundigen. Dort gibt es oft um Häuser mehr zu finden als man glauben würde bzw. haben die Mitarbeiter in der Regel wesentlich mehr Erfahrung und Zugänge in der bzw. zur Literatursuche als man selbst.

Schöne Grüße
Gerald

Zurück zu Unken, Kröten, Frösche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast