Bilderquiz 3

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Bilderquiz 3

Beitragvon Cornelia » Di Nov 27, 2007 17:02

Zwar kann ich keine so interessanten Fragen stellen, wie die nach den Eidechsen auf Giglio, aber ein bisschen Spannung bringts vielleicht doch:

Bild
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mi Nov 28, 2007 2:38

Hallo!

Also ganz spontan hätte ich - falls es sich um eine Urodelenart aus +/- unseren Breiten handelt - am ehesten auf einen Verterter der cristatus-Gruppe getippt...
Auch, wenn ich damit völlig falsch liege - RATEN MACHT SPASS!!! :wink: :wink:
Solange mir niemand sagt, dass es sich dabei um eine Schildkröte handelt, bin ich schon sehr beruhigt :D

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mi Nov 28, 2007 2:47

Wobei mich diese helle Zeichnung schon etwas irritiert... :?

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Mi Nov 28, 2007 16:27

Nein, aus der cristatus-Gruppe ist das Viech wohl nicht. Da stört mich nicht nur der zum Auge führende gelbe Streifen, sondern auch die beiden Furchen auf der Stirn. Nachdem dieses Tier keine Schuppen hat und schon gar kein Halsband (wäh - so ein schlitziges Glumpert! :( ), muss ich nicht wissen, was das ist. Aber ich tippe vorsichtig auf Cynops oder ähnliches ostasiatisches Gekräuch.

Werner

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mi Nov 28, 2007 16:58

... das ist doch aber eine österreichische Page ... :)
Aber Urodelenart ist schon mal ganz gut ... ;)
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif » Mi Nov 28, 2007 19:13

Hallo!

Cornelia hat geschrieben:... das ist doch aber eine österreichische Page ... :)
Aber Urodelenart ist schon mal ganz gut ... ;)


Wenn ich aus Ersterem darauf schließen kann, dass das Tierchen aus Österreich stammt, bleibt ja nicht all zu viel übrig. :wink:
Dass es ein Molch ist, ist nicht so schwer zu erkennen; also ein Molch aus Ö; da gibt es 5 Arten "zur Auswahl":
Berg- und Kammmolche haben eine weitgehend glatte Kopfoberseite; dann bleibt nur noch ein - wenn auch sehr dunkler - Teichmolch. Dafür würde auch eine schwach zu erkennende hell-dunkel-Streifung an der Kopfseite sprechen...

Viele Grüße, Leif

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mi Nov 28, 2007 21:25

Vor allem erscheint mir die Schnauzenspitze für einen Bergmolch zu spitz.. Ich glaube, ich schließe mich Leif an... In der Tat sehr dunkel, dieser (potentielle) Teichmolch...

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mi Nov 28, 2007 23:40

Tippe ich richtig, wenn ich sage eventuell ein (weibliches??) Tier der (umgangssprachlichen) Ssp. L. v. ****eri aus der Umgebung von Wien?

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 84
Registriert: Di Okt 11, 2005 2:00

Beitragvon andi » Do Nov 29, 2007 10:51

bei dem tier handelt es sich ganz sicher um einen teichmolch. beim geschlecht hätte ich allerdings auf männlein getippt. meiner erfahrung nach sind die weibchen in bauchnähe, aber vor allem am bauch nahezu ungefleckt.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 217
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Do Nov 29, 2007 12:22

Ich halte das Tier auch am ehesten für einen Teichmolch (nachdem wir in Ö bleiben sollen). Die Färbung ist etwas ungewöhnlich - könnte eine Landtracht sein?

Was mich echt verunsichert ist die Kopfform: ich kenne sie eher konvex, bzw. rundlicher. Die hier ist viel flacher, aber vielleicht ist das auch eine Auswirkung der Landtracht? Die meisten Molche habe ich bisher in Wassertracht gesehen.

Liebe Grüße,
Richard.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif » Do Nov 29, 2007 21:42

Hallo alle zusammen!
Ja, das Tier ist nicht wirklich ein typischer Teichmolch (wenn es überhaupt einer ist :wink: ). Mir wirkt er zu dunkel, zu plump und hat einen zu flachen Kopf. Ob die Bauchseite nun stark oder schwach gefleckt ist, kann ich nicht erkennen; tippe auf Grund der einheitlich dunklen Farbe auf einen weiblichen Teichmolch in Landtracht.
Viele Grüße, Leif

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Fr Nov 30, 2007 11:39

Ganz knapp dran - ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen:

Bild

Gerald, den hast Du heuer in der Steiermark aus dem Waldtümpel herausgefangen ...
Cornelia

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » So Dez 02, 2007 22:02

Uha :lol:

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 217
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Mo Dez 03, 2007 17:21

... und auf die Gefahr hin, mich jetzt furchtbar zu blamieren (aber man will ja doch schlauer werden :wink: ): Was ist das nun genau?

Liebe Grüße,
Richard.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mo Dez 03, 2007 17:39

Also für mich ist das ein Teichmolchweibchen!
Cornelia

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast