Reptilium in Landau, BRD

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Reptilium in Landau, BRD

Beitragvon Vipersgarden » Sa Mai 02, 2009 9:23

Am 25. April besuchte ich das Reptilium in Landau, BRD.

http://www.reptilium.de/

Eigentlich bin ich immer sehr skeptisch, wenn ich einen Reptilienzoo besuche.
Aber in diesem Fall war ich wirklich angenehm überrascht!

Neben einer, im Inneren etwas bunkerhaft wirkenden Halle (dafür hat man besten Einblick in die sehr hell ausgeleuchteten Terrarien), gibt es noch Becken in einem "Wintergarten", ein Nachthaus und Freilandterrarien.

Hier ein paar Bilder:

Bild
Blick in die Terrarienhalle

Bild
in diesem Teil sind die Wüsten- und Halbwüstenterrarien

Bild
Uromastix ocellata

Bild
Gerrhosaurus vallidus

Bild
Laudakia nupta

Bild
Chersina angulata

Bild
Crotaphytus collaris, Männchen

Weiter hinten kommt man dann in den tropisch-feuchten Bereich (erkennbar an der "Urwaldbeplanzung" an der Decke
Bild

Bild

Bild

Bild
Dendrobates tinctorius und D. azureus

Bild
Varanus salvator. Der Bindenwaran (rund 2 Meter lang) verschwindet fast in seinem großen Terrarium

Bild
Terrarium der Stirnlappenbasiliken

Bild
Basiliscus plumifrons, Männchen

Bild
Trachycephalus resinifictrix

Im Nachthaus werden hauptsächlich Amphibien und Geckos, aber auch Schlangen gezeigt
Bild

Bild
Rhinella schneideri

Das Cafe/Restaurant im Wintergarten mit Terrarien
Bild

Bild
Terrarium der Nashornleguane (Mitte) und Strahlenschildkröten (rechts)

Bild
Terrarium für Pantherschildkröten und Schildechsen

Bild
Stigmochelys pardalis

Bild
Varanus albigularis

Wie man an Hand der Bilder erkennen kann, sind die Tiere in gutem bis sehr gutem Zustand, die Terrarien mehr als ausreichend groß und auch im Innenteil hervorragend beleuchtet.

Resumee: Besuch empfehlenswert!
Zuletzt geändert von Vipersgarden am Mo Nov 02, 2009 9:24, insgesamt 1-mal geändert.
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Fr Dez 29, 2006 14:33
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet / Deutschland

Beitragvon Flix » So Nov 01, 2009 21:15

Hi Mario,

auch wenn Dein Kurzbericht mittlerweile ein halbes Jahr alt ist, hoffe ich, dass Du mir eine kleine nachträgliche Korrektur nicht übel nimmst.
Dass sich im Laufe der Jahre viele Namen verändert haben ist ja immer wieder festzustellen und so verwundert es nicht, wenn ein Phrynohyas r. heute als Trachycephalus resinifictrix bezeichnet wird, die Geochelone zur Stigmochelys mutiert und eine Bufo paracnemis böserweise heute als Rhinella schneideri für den Außenstehenden kaum wiederzufinden ist, etc. pp.
Der eigentliche Grund für den nachträglichen Hinweis sind aber die drei ersten Artangaben, welche leider einer Verwechselung zum Opfer gefallen sind. Deine Bilder zeigen Uromstyx ocellata, Gerrhosaurus vallidus und Laudakia nupta.

Nichts für ungut.

Liebe Grüße
Felix

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Mo Nov 02, 2009 9:26

Danke Felix,

habs korrigiert!
Und was ist mit Dendrobates azureus? Der wird teilweise nur mehr als Unterart von tinctorius geführt.

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mo Nov 02, 2009 11:08

Dendrobates azureus ist eine Unterart von Dendrobates tinctorius.
Nennt sich nun Dendrobates tinctorius azureus.
lg

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast