Bedenklich

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 66
Registriert: Di Jul 12, 2005 2:00
Wohnort: Werfenweng

Bedenklich

Beitragvon iaksa » Mo Sep 07, 2009 22:08

Also beim Durchblättern dieser Seite (rechts->Wildtiere->Reptilien->Schlangen) könnte man sich ab und zu durchaus wundern:
http://www.tierportraet.ch/

Da ist von 12m langen Netzpythons die Rede, die Fotos auf der Kreuzotterseite http://www.tierportraet.ch/htm06b/kreuzotter.php zeigen alles andere, nur keine Kreuzotter, dann soll sie auch noch leicht mit der Ringelnatter zu verwechseln sein,...

Wenn's nicht so traurig wäre, könnte man fast drüber lachen - das zieht sich durch die ganze Homepage...

lG Joe

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mo Sep 07, 2009 23:32

Ja leider traurig...
man beachte nur diese Wechselkröte: http://www.tierportraet.ch/htm09/wechselkroete.php

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Di Sep 08, 2009 8:27

Das kommt davon, wenn man eine Seite fertig macht (Aspisviper), und dann nur mehr den Text auf Kreuzotter wechselt 1 :twisted:

Aber, wie schon geschrieben, es zieht sich durch fast alle Seiten. Bei den Schlangen sind mir zwar keine weiteren falschen Bilder aufgefallen, aber die Texte sind mehr als fragwürdig. z.B.
http://www.tierportraet.ch/htm07b/armenische_bergotter.php
Verbreitung: Europa - wo?
Afrika - wo?

usw.

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Beitragvon Bufo viridis » Di Sep 08, 2009 12:39

Hi,
das Portrait der Wechselkröte ist auch einsame Spitze :roll: .
Grüße
Michi

edit:
ups sorry bogi hats ja schon erwähnt =)

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Mi Sep 09, 2009 18:05

Ja, und bei Vipera ammodytes steht unter Verbreitung "........Afrika bis Syrien". Also was? In Afrika bis Syrien? Von Afrika bis Syrien? :roll:
Bitte nicht ärgern über Internetseiten! Da kann sich unzensuriert jeder wichtig machen! Sogar in Wikipedia (waraum auch nicht!) finden sich falsch zugeordnete Fotos! Schaut einmal auf die Seite www.herp.it unter Podarcis tauricus. Preisfrage: Welche der Fotos stellen mit Sicherheit nicht diese Art vor - und welche Art ist es in Wirklichkeit??
Werner

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 383
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Do Sep 10, 2009 22:53

Eben -auf Wikipedia kann sich jeder wichtig machen. Drum schlag ich dir vor,
dass du mir morgen das zeigst und wir werden es ändern, wenn möglich. Mit dem Wiki-Klumpert kenn ich mich schon ein bisserl aus.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Fr Sep 11, 2009 8:25

Oft hat man den Eindruck, nicht auf Wikipedia sondern auf Stupidedia gelandet zu sein.

@Werner
Zu Deinen zwei Preisfragen. Probiert hab ich es. Zumindest welche Bilder zeigen keine Podarcis tauricus.
Gedacht hab ich mir die Nummer 4, 7, 15, eventuell auch die 2. Den Versuch, die zu Bestimmen hab ich gar nicht erst probiert - ist für mich zwecklos.
Hab mir die Bilder jetzt nochmal angeschaut, und jetzt zipft es mich an. Das heißt - alles wieder verworfen.
Hoffe Du wirst das in den nächsten Tagen auflösen. Sind ja schon über 260 Zugriffe auf diesem Bericht. Anscheinend warte nicht nur ich auf eine Auflösung.
Grüße
Snake23

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mo Sep 14, 2009 22:42

Meiner Meinung nach ist das

Adult, Ropa plains, Corfu, Greece, October 2003
(Photo by Matthew Wilson)
eine Smaragdeidechse

und

Adult (male) ssp. ionica (Lehrs, 1902), Lovcen National Park, Montenegro, June 2003
(Photo by Jan Van Der Voort)
ist eine P. melisellensis

Warte aber auch sehnsüchtig auf die Auflösung unseres Experten
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Di Sep 15, 2009 9:20

@Srutl
Adult, Ropa plains, Corfu, Greece, October 2003
(Photo by Matthew Wilson)
eine Smaragdeidechse

Lacerta viridis auf Corfu?
Bei P. tauricus gibt´s auch die einfarbige Morphe!

Adult (male) ssp. ionica (Lehrs, 1902), Lovcen National Park, Montenegro, June 2003
(Photo by Jan Van Der Voort)
ist eine P. melisellensis

Stimmt!

Aber da stimmt noch 1x was nicht!

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Sep 15, 2009 9:36

Ich geh davon aus, dass das nicht stimmt:

Adult (male) ssp. ionica (Lehrs, 1902), Biogradsko Jezero, Montenegro, September 1984.
Aufgrund des Gebietes in Montenegro, allerdings könnte ich optisch keinen wirklichen Ausschlussgrund feststellen.


Auf Korfu kommen definitiv Smaragdeidechsen vor (Lacerta cf bilineata). Edo Razetti hat sehr schöne Fotos von Tiere mit strahlend blauen Kehlen. Diese Art ist allerdings extrem selten auf Korfu - im Gegensatz zur Riesensmaragdeidechse.
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Di Sep 15, 2009 9:54

Ich geh davon aus, dass das nicht stimmt:

Adult (male) ssp. ionica (Lehrs, 1902), Biogradsko Jezero, Montenegro, September 1984.
Aufgrund des Gebietes in Montenegro, allerdings könnte ich optisch keinen wirklichen Ausschlussgrund feststellen.


Ja, allein schon vom Vorkommensgebiet!
Ausschlussgründe sind für mich (bin aber kein Spezialist hinsichtlich "Schlangenfutter"):
zu viel blau
Ciliarstreifen zu schwach ausgebildet
Zu wenig Fleckung an den Dorsalseiten der Ciliarstreifen
Medianlinie zu stark ausgebildet und zu weit nach vorne reichend
Gesamthabitus (tauricus sind viel "bulliger" als melis.

Lacerta cf. bilineata: Hab ich nicht gewusst, bzw. übersehen. Sorry, gebe mich geschlagen!

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Fr Sep 18, 2009 11:40

Liebe Freunde,
bin gerade zurück von einem Waldviertel-Kurzurlaub und habe mit Interesse die Diskussion über das tauricus-Rätsel gelesen. Jetzt also die "Auflösung": Die beiden Fotos von Montenegro (Biogradsko Jezero und Lovcen) stellen P. melisellensis dar! Bei P. tauricus tauricus, der östlichen Unterart, kommt niemals eine Flekenreihe in der Rückenmitte vor, die Flecken am Rand des Rückens (=Parietalfleckenreihe) sind sehr breit und von einem braunen Streifen unterlegt, sodass die (grüne) Rückenmitte schmal erscheint. Bei der Unterart ionicus (vielleicht sogar eine eigene Art!) kommt manchmal eine +/- komplette Reihe von Flecken in der Rückenmnitte vor, meist ist sie aber inkomplett oder fehlt (wie bei t. tauricus) vollständig; in die jedem Fall wäre die Fleckenreihe aber "einfach". Die Parietalflecken sind schmal und nicht braun unterlegt, sodass die Rückenmitte viel breiter erscheint. Auf der Peloponnes kommen nach ihrer Zeichnung +/- intermediäre Exemplare vor. Die blauen Flecken an den Bauchrandschildern bei den Männchen beider Unterarten sind sehr blass.
P. melisellensis zeigt (außer bei der einfärbigen Variante) immer eine komplette, oft doppelte, Rückenfleckenreihe. Die Parietalflecken sind schmal und niemals braun unterlegt, die blaunen Bauchrandschilder der Männchen sind sehr auffällig. P. melisellensis ist also P. t. ionicus viel ähnlicher als t. tauricus, trotzdem aber fast immer klar zu unterscheiden (vor allem Männchen). Die bei beiden Arten auftretenden einfärbigen Morphen sind kaum zu unterscheiden.
Bis vor kurzem hab ich niemals ein Exemplar oder Photo aus Montenegro gesehen, das tauricus gewesen wären, alle tauricus aus diesem Land waren also Verwechslungen mit melisellensis. Doch schickte mir kürzlich Jeroen Speybroeck ein Foto einer ganz klaren P. tauricus tauricus, das am Stadtrand von Podgorica photographiert worden sein soll. Wenn die Lokalität korrekt ist, dann gibt es in Montenegro tatsächlich tauricus, aber die Nominatform und nicht ionicus!

Werner

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Fr Sep 18, 2009 14:35

Seht Ihr - genau so wollte ich es hinschreiben !

@ Werner
Danke für die Auflösung. Momentan komme ich mir so vor:
Aber ein bisschen grün ist ja noch da !
Grüße
Snake23

Bild

P.S eine Frage an Dich
Die letzte Echse in dem Malediven-Bericht fällt mir von der Färbung her total aus der Reihe. Auch die komplett orange gefärbte.
Finde dazu auch nirgends etwas verwertbares/erklärbares dazu. Vielleicht kannst Du mir da etws helfen.

http://www.herpetofauna.at/forum/viewtopic.php?t=2153

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste