Vogelsterben

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Vogelsterben

Beitragvon Snake23 » So Feb 21, 2010 11:52

Leider, leider geht das Theater jetzt auch bei uns los. Hatte gestern ein verendetes Tier im Garten, und heute schon wieder eines !
http://www.krone.at/krone/S32/object_id ... index.html
Grüße
Snake23

Bild

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » So Feb 21, 2010 22:36

Hi Leute

Wer von den Reptilienfreunden auch jetzt im Winter ein Vogelhäuschen betreut hat es ja schon gelesen, das man die Futterstellen sauber halten sollte, der größte Fehler liegt hierbei bei den Häuschen selber, hier sollte man Futterhäuser verwenden bei denen das Futter von selbst nachrutscht und nicht die alten wo man das Futter einfach reinstreut!!
Denn bei den Einstreuhäuschen lassen die Tiere mehr Kot zurück und Krankheiten können sich dadurch ausbreiten.
Das Futter(und auch der Kot) der auf den Boden fällt wird natürlich von anderen Vogeln (z.B Amsel - sind ja anscheinend nicht betroffen) gefressen und es ist sehr mühsam den jeden Tag wegzuräumen (brauche jedes Jahr 20-30kg Sonnenblumenkerne im Winter)!

@ Snake23
wenn das dein Futterhäuschen in dem letzten Bericht war http://www.herpetofauna.at/forum/viewto ... ght=#12268 dann Tu doch noch in diesem Winter was Gutes und Kauf ein Neues!!! :D :D

Wer ein Gutes Herz (Herz für Tiere) hat, hat auch noch die paar Euro um sich ein Neues Häuschen zuzulegen - für alles andere hat man ja auch Geld!
Wie langweilig wäre ein stummer Frühling!!!

lg. Reseptor

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 143
Registriert: Mi Jul 08, 2009 21:35

Beitragvon Lobatis » Mo Feb 22, 2010 13:09

Bei uns ist noch kein Vogel verendet, dafür haben wir mehr als 15 Arten beobachten können. Einige davon auch eher seltene wie die Schwanzmeisen (selten weil wir nicht im Tal zuhause sind sondern auf 800m). Ansonsten sind die Bergfinken dieses Jahr auch sehr stark vertereten.

Lg. Lobatis

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Mo Feb 22, 2010 14:39

reseptor hat geschrieben:@ Snake23
wenn das dein Futterhäuschen in dem letzten Bericht war http://www.herpetofauna.at/forum/viewto ... ght=#12268 dann Tu doch noch in diesem Winter was Gutes und Kauf ein Neues!!! :D :D


Hab das alte entsorgt, obwohl ichs eigendlich sauber gehalten hab, das heißt täglich ausputzen, aber trotzdem. Jetzt hab ich ein neues.
Grüsse
Snake23

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Mo Feb 22, 2010 18:33

Hi Snake23

Hast du gut gemacht!! :D :D Danke

Bei mir sind keine toten Tiere zu finden, die Erlenzeisige (welcher auch dein totest Tier ist) sind heuer in großer Zahl bei uns zu finden, da kann schon mal so einer ums Leben kommen, muß nicht immer gleich einen Epedemie sein!!

@ Lobatis Schwanzmeisen sind bei uns das ganze Jahr - aber zu sehen bekommt man sie echt nur selten, Bergfinken hab ich nur einen kleinen Schwarm mit ca. 25 Stk. heuer gesehen - war letztes Jahr besser :D
siehe http://www.youtube.com/watch?v=5JLvUbSBhz8

lg. Ralph

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast