Bin neu hier

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Bin neu hier

Beitragvon Monsti » Do Mai 05, 2011 20:16

Servus zusammen,

entweder bin ich blind, oder es ist hier tatsächlich nicht üblich, dass sich Neumitglieder vorstellen. Ich möchte es trotzdem tun:

Mein offizieller Name ist Angelika-Maria, wobei ich fast nur Angie oder Monsti genannt werde. Ich bin 55 Jahre alt, verheiratet und im Tiroler Pillerseetal daheim.

Hergefunden habe ich über einen Link zum Amphibienleitsystem in unserem Ort. Am früheren Amphibienschutzzaun war ich als Mitglied der Bergwacht nämlich ebenfalls beteiligt. Inzwischen haben wir über eine große Strecke ein Leitsystem, so dass der ehemals 1600 m lange Zaun nur noch über eine 600 m lange Strecke gesetzt werden muss (langt auch ...). Entlang des Zauns werden wie eh und je die Viecher über die Straße getragen und im gegenüberliegenden Fleckenried ausgesetzt. Das Gros der wandernden Amphibien kreuzt aber den Bereich des Leitsystems.

Meine besondere Liebe gilt meinem Naturgarten, über den es auch eine Homepage gibt (Über Gästebucheinträge freue ich mich immer riesig!!!).

Registriert habe ich mich, weil wir heuer erstmals einen Froschlaich am Teich hatten. Von diesem hatte ich Anfang April verbotenerweise einen kleinen Teil eingesackt und nach dem Schlupf drei Kaulquappen zur Beobachtung behalten. Den Rest der noch am Laich sitzenden Jung-Kaulquappen setzte ich wieder in den Teich zurück. Wer die Geschichte verfolgen mag, findet sie hier --> http://almgarten.info/Vom-Laich-zum-Fro ... Teil-1.htm

Die Beobachtung der drei "Quappis" macht Spaß. Sobald sich die Vorderbeine entwickeln, werden die Tierchen am Teich ausgesetzt.

Das war's erstmal. Herzliche Rundrumgrüße

Angie
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Beitragvon Max Pöchhacker » Fr Mai 06, 2011 12:53

Hallo Monsti / Angie

Ich seh schon, daß hier im Moment noch keiner reagieren möchte.
Also mach Ich den Eisbrecher ( kannst Du übrigens auch auf meiner Homepage anschauen :-> )

Willkommen hier im Forum !

Habe keine scheu Fragen zu stellen auch wenn sich manch einer hier gelegentlich bissig gebärden sollte.
Einige hier sind studierte Experten, viele sind es nicht.
Was uns alle hier am meisten bewegt sind aktuelle selbstgemachte Beiträge/Beobachtungen ( mit Fotos ), aber auch Kommentare.

Ein paar von uns hier haben ein Problem damit wenn man Fotos von Tieren in der Hand reinstellt.
Ich schlage deshalb vor, daß Du auf deinen Fotos die Hände weg läßt.
:->
<schnellduck&weg>

M.P.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Fr Mai 06, 2011 17:32

Hi Monsti

Find ich ganz Super das du dich für unsere Amphibien einsetzt!!

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/he ... eigt.story


Hoffendlich ergeht es dir nicht wie dieser Dame!!!

Finde so etwas, lächerlich, in Anbetracht das die Italiener die Tiere Kübelweise absammeln und essen.

Wie soll den bei einem Kind oder Jugendlichen das Interesse für diese Tiere geweckt werden - wenn man nicht einmal ein paar Quappen mit nach hause nehmen darf, und seine Entwicklung erleben darf??????

Wenn ich an meine Kindheit denke was ich alles zu hause hatte, dann müßte ich jetzt aus der Haftanstallt schreiben, da man mich sicher mit 18 zu lebenslänglich verurteilt hätte!!! :D :D :D :D :D


lg. reseptor

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Beitragvon Monsti » Fr Mai 06, 2011 18:57

Hallo, Ihr 2,

vielen Dank für die nette Begrüßung und die Info über gewissen Eigenarten im Forum. :)

Die Geschichte mit der krötenklauenden Oma ist wirklich lächerlich. Dass die Polizei die ausgesetzte Kröte nicht mitgenommen hat, ist logisch, denn dies wäre ja ein weiteres Delikt. :wink:

Aufgrund der andauernden Trockenheit ist hier sehr viel Laich einfach eingetrocknet. An unserem Gartenteich hatten wir wahrscheinlich u.a. deshalb prompt Besuch von Enten, die sich über die Laichballen hergemacht hatten. Andere Kaulquappen sind den Libellenlarven zum Opfer gefallen. Fakt ist, dass ich inzwischen nur noch ganz wenige Kaulquappen im Teich finde, wohingegen sich meine drei Zöglinge bester Gesundheit erfreuen und sich prächtig entwickeln.

Liebe Grüße
Monsti (so werde ich tatsächlich häufiger genannt ...)
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Sa Mai 07, 2011 22:34

Hier natürlich noch ein (spätes) Hallo und Willkommen! ;-)

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Beitragvon Monsti » Sa Mai 07, 2011 23:17

Dankeschööön!!!
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mo Mai 09, 2011 2:23

Hallo Angie!

Auch von mir ein herzliches Willkommen - ich find es ja immer sehr erbaulich, wenn sich jemand so nett vorstellt! :)

Zu Maxens (manchmal sicher nicht ungerechtfertigtem) Einwurf mit den Forumseigenheiten möchte ich nur anmerken, dass es völlig wurscht ist, ob jemand "studiert ist" oder nicht, denn über Herpetologie lernt man zumindest auf österreichischen Unis mit seltenen Ausnahmen so gut wie gar nix. Es gibt hier zwar ein paar wenige Kollegen, die damit ihr Geld verdienen, aber das nicht, weil sie das gelernt haben oder darin ausgebildet wurden, sondern weil sie durch reines Interesse an der Materie und somit hauptsächlich durch intensives Selbststudium ein großes Wissen über unsere Lieblingsviecher aufgebaut haben und dadurch ziemlich gut wurden! Also würde ich nicht so sehr die Spreu vom Weizen trennen. D.h. alles, was die wissen, kann sich jede/jeder auch selbst aneignen. Wenn halt ein gewisses Maß an Selbstdisziplin (die ich gerne hätte;-) gepaart mit einer großen Faszination vorhanden ist.

Das Wort zum Sonntag;)

Viele Grüße,
Günther

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Beitragvon Monsti » Mo Mai 09, 2011 16:11

Hallo Gunther,

auch an Dich vielen Dank für die freundliche Begrüßung!

Dass es ziemlich egal ist, ob jemand studiert ist oder nicht, glaube ich auch. Entscheidend ist (nicht nur in der Herpetologie) ein besonderes Interesse an der Materie und die intensive Beschäftigung damit.

Liebe Grüße
Angie
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mi Mai 11, 2011 19:14

Für Amphibienschutzanlagen ist in Tirol Florian Glaser zuständig.
Bitte schreib mir eine PM, dann schicke ich dir seine email-Adresse.
Hannes

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 383
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Beitragvon 7088maxi » So Mai 15, 2011 8:27

Freut mich das es auch Leute gibt die Kaulquappen nicht zu hundert auf einem Liter aufziehen sondern bei der Beobachtung nicht so gierig sind. Hoffe deine Beobachtungen machen dir Spaß!

Lernt alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mai 13, 2011 14:08
Wohnort: REgion Hannover

Beitragvon Laubfrosch 2 » So Mai 15, 2011 11:42

Meine Meinung Maxi !
Ich habe :
1.0.0. Rana ridibunda
0.0.1. Ceratophrys ornata
0.0.1. Salamndra salamandra
0.1.0. Hierodula grandis

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste