Unsere lieben Kreutzottern

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Unsere lieben Kreutzottern

Beitragvon Snake23 » Do Aug 01, 2013 14:27

Zumindest eine halbwegs akzeptable Berichterstattung in der Zeitung.
Obwohl ich selbst gewisse Zeilen rot unterstrichen hätte. "Mann" sollte halt wirklich nichts angreifen und fangen, nur um eben super dazustehen. Wenn "Mann" das Tier nicht kennt sollte er es lassen.

http://www.kleinezeitung.at/tirol/lienz ... tion.story



Die zwei sind einfach so zum Durchlesen.

http://www.kleinezeitung.at/tirol/lienz ... ssen.story
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten ... ssen.story

Grüsse
Harry
P.S. Die Ammos haben sich bei den extremen Juli-Temperaturen in den Untergrund verzogen. Beste Zeit eine zu beobachten ist momentan 07:00 bis 09:00 oder Abends ab 20:00.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Unsere lieben Kreutzottern

Beitragvon 7088maxi » Do Aug 01, 2013 15:40

Ich würde die Tiere so gerne mal sehen und solche Daherglaufenen, zurecht in den Kommentaren Dodeln genannte, finden die einfach so am Wegesrand. Eine Schande sowas.

Ist so ein Abtransport mit dem Notarzthubschrauber eigentlich bei einem Schlangenbiss notwendig?

MfG

PS: Hat schon jemand davon gehört?: http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,908802 Laut heute Druckausgabe hat die Schlange "monatelang" :lol: in dem Schrank überlebt...

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: Unsere lieben Kreutzottern

Beitragvon Snake23 » Do Aug 01, 2013 16:24

7088maxi hat geschrieben:Ich würde die Tiere so gerne mal sehen und solche Daherglaufenen, zurecht in den Kommentaren Dodeln genannte, finden die einfach so am Wegesrand. Eine Schande sowas.

Ist so ein Abtransport mit dem Notarzthubschrauber eigentlich bei einem Schlangenbiss notwendig?

MfG

PS: Hat schon jemand davon gehört?: http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,908802 Laut heute Druckausgabe hat die Schlange "monatelang" :lol: in dem Schrank überlebt...
de.

Die Kommentare in dem erstem Beitrag finde ich absolut in Ordnung, auch wenn hier der Ausdruck Doddel benutzt wurde.
Der Hubschraubertransort war wohl notwendig, weil der "Pazient" (auch Doddel genannt) schon gewisse Probleme mit seinem Kreislauf hatte. Der Abtransport mit dem Rettungshubschrauber ist wahrscheinlich auch gerechtfertigt, nur hoffe ich daß der Patient den Flug genossen hat. Den zahlt er nähmlich selber, oder seine Versicherung, sofern er eine hat.
Die Flugrettung bei uns ist top organisiert, nur wenn ich heute z.B. beim Skifahren in ein ungesichertes Gelände reinfahre, und es passiert mir was, sind die auch sofort da und bringen mich ins nächste LKH. Nur wird halt (zurecht) im Nachhinein eruiert, ob das nicht ein selbstverschulden war. Ist es selbstverschulden wirds teuer - sehr teuer!
Die Kommentare von den Usern finde ich desshalb ausnahmslos positiv, weil es keine einzige Meldung gibt, die diese Tiere ins negative stellen, sonder eben die Menschen die damit nicht umgehen können!
Grüsse
Harry
Zu dem gefundenen Tier in der Wohnung: wenn die Schlange vorher anständig gefressen hat, sind 3-4 Monate nicht unbedingt ein Problem.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Unsere lieben Kreutzottern

Beitragvon 7088maxi » Do Aug 01, 2013 17:12

Die Kommentare fand ich diesmal auch okay, im Gegensatz zu dem Mist den man oft liest. Interessant das Königspythons so lange in einem Küchenschrank überleben können und das das ausnahmsweise keine Ente ist.
MfG

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste