Bär oder Jäger ? Vorsicht, keine angenehmen Bilder ! ! !

Hier kommt alles andere hinein.

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Bär oder Jäger ? Vorsicht, keine angenehmen Bilder ! ! !

Beitragvon Snake23 » Do Mai 27, 2010 22:31

Ganz schlau werd ich nicht daraus. War heute in der Schütt in einem Gebiet, wo ich noch nie war. Komm ich um einen Stein, und krieg fast einen Herzinfarkt,
wie ich das sehe.
Wenn das ein Jäger war, ist es wohl eine bodenlose Frechheit, das da so liegenzulassen !
Bild

Sieht aus wie ein Wildschwein.
Bild

Und das schaut aus wie mit einem Messer abgeschnitten.

Bild
Bild

Oben schön ein Hochsitz zu erkennen. Kerzengerade Schusslinie. Kann das auch sein, daß die da etwas Ködern? Die Bärenbrücke ist nicht weit weg !

Bild

Ein bisschen weiter und der nächste Hammer - ein Schießplatz mitten im Wald.
Spinnen die, und machen hier Schießübungen? Ich steig vielleicht auf der suche nach Hornottern da hinten herum, und wenn ich pech hab,
lieg ich so im Gelände, wie die Wildsau ?
Bild

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 217
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Fr Mai 28, 2010 12:47

Hallo Snake,

Bin mir fast sicher, dass das ein Mensch war - bleibt noch Jäger oder Wilderer.
Vielleicht wirklich ein Köder?

Ein Schießplatz mitten im Wald erscheint mir auch etwas heftig. Ich kann dahinter auch keinen geeigneten Kugelfang erkennen. Eventuell einmal bei der Polizei nachfragen, was man bei so einem Fund machen soll?

Liebe Grüße,
Richard.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Fr Mai 28, 2010 19:09

Hallo,

diesen Schießstand hab ich vor mehreren Jahren auch mal gesehen, und genau wie bei Dir sind in dem Gebiet einige Kadaver (bei uns waren´s aber glaub ich keine Wildschweine) rumgelegen. Solche Schnittstellen sind mir damals jedoch nicht aufgefallen, wobei ich allerdings auch nicht so genau geschaut habe. Die Photos (oder Dias) sollten noch irgendwo bei mir rumkugeln, vielleicht find ich sie mal beizeiten..
Jedenfalls dachten wir zunächst auch, es seien Bären"spuren" (und haben deswegen geschaut, dass wir von dort möglichst schnell wegkommen :wink:). Allerdings hat unsere Freude nicht lange gewährt, da uns dann unsere Unterkunftgeberin in Arnoldstein, die Jägerin ist, gesagt hat, dass sich damals höchstwahrscheinlich kein Bär in der Schütt aufgehalten hat, und dass das doch sehr nach Jäger (resp. Wilderer?) klingt.

Daheim in OÖ hab ich mal ein ausgeweidetes Reh gefunden, was mit Sicherheit auch das Werk eines Jägers war. Manche scheinen´s da mit der "Entsorgung" nicht so genau zu nehmen...

LG,
Günther

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Sa Mai 29, 2010 8:01

Hallo Snake23,

wenn das ein kleines Stück SO der Bärenbrücke war, ist das der "Luderplatz", dort sollten auch jede Menge Gerippe (= alte Kadaver) von Jagdwild rumliegen.
http://www.tobias-buehrig.de/BejagungsartendesFuchses.htm
Angeblich angelegt, um die Bären in die Gegend zu locken, bzw. dort zu halten.
Den Schießstand hab ich noch nie gesehen, oder immer übersehen, da ich meine Augen meistens Richtung Boden richte.

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Sa Mai 29, 2010 10:21

@Günther Dann warst sicher bei der Wallnerin einquartiert.
@Mario Ja, stimmt. Schicke Euch das noch per PN. Auch mit der Vermutung eines "Luderplatzes" wirst Du recht haben.

Habe die Kärntner Jagdaufsicht und die Kärntner Jägerschaft angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten.
Wohl aber von zwei Jäger (einem Hermagorer und einem Tiroler), die sich die Bilder angeschaut haben, und beide der
Meinung sind, daß das ein Köder ist. Zu dem Schießplatz meinen beide, daß das nicht sein sollte/dürfte. Der eine meinte,
noch daß der sicher nicht mehr in verwendung ist, wobei der andere bemerkte, warum dann die mittlere Verstrebung neu ist?

Also unter Umständen eine ungemütliche Gegend. Unter Tag wohl nicht so schlimm, und in der Nacht bringt mich da sowieso
niemand hin !
Bin einmal mit dem Radl von der Almwirtschaft um 01:00 nach einer Grillfeier nach Hause gefahren, und ab der Schleuse wirds
dann richtig ungemütlich. Da helfen auch ein paar Bier nichts. Die Strecke hab ich in Rekordzeit geschafft, und war zuhause
angekommen schweißgebadet - und nicht nur vor lauter Anstrengung !
Grüße
Snake23

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Sa Mai 29, 2010 20:28

Natürlich waren wir bei der Wallnerin einquartiert :wink:

LG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Sa Okt 09, 2010 9:25

Noch ein Wort zur Jägerschaft:
ist oft schon direkt lustig, wenn man sieht, wo die überall ihre Hochsitze hinbauen. Aber eines muß man ihnen lassen - Ideen haben sie :)
Ach ja, der "Luderplatz" wurde mir von der Jagdaufsicht auch per Email bestätigt (der Schießplatz nicht - no comment)
Grüße
Snake23

Bild

Bild

Zurück zu Alles andere - Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste