Unglaublich unsachlich!

Neue Bücher, Zeitschriften, Publikationen, Diplomarbeiten, Dissertationen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Unglaublich unsachlich!

Beitragvon Joey Santiago » So Aug 13, 2017 19:38

Moin zusammen,

man könnte darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre: http://www.bild.de/bild-plus/news/ausla ... .bild.html

Die ersten Zeilen reichen aus, um den Artikel als unsachlich und unglaublich reißerisch bezeichnen zu können.

n-tv schlägt in dieselbe Kerbe: http://www.n-tv.de/wissen/Mallorca-leid ... 81274.html

Und so etwas wird in der Rubrik Wissen ans Publikum verhökert. Ob das wohl jemals aufhört?

Frank

Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon chris82 » Mo Aug 14, 2017 9:15

moin,

ja ja, unsere medien...;-)
das ganze erinnert mich allerdings auch an meinen toskana-urlaub.
beim suchen von reptilien von einheimischen angesprochen wurde ich immer auf die "viperas" aufmerksam gemacht.
trtoz intensivster suche hatte ich keine einzige rediviper. ich überlege schon, regress zu fordern ;-)
MfG


Chris82

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon rennfahrersepp » Fr Aug 25, 2017 11:26

Wenn's nicht so traurig wär, aber das Bild in der "Bild" bringt mich fast zum lachen: wie fotografier ich die Schlange, dass sie möglichst gross aussieht.....

Lernt alles kennen
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jan 27, 2014 14:39

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon Günter Pucher » Sa Aug 26, 2017 9:20

Hallo...

...und da spricht man von einem / zitiert man einen "Samuel Piña Fernández, Professor am biologischen Institut der Balearen-Universität UIB"....

Fake oder Ernst ?

Schläfert man dort wirklich Schlangen ein...? So a la "Todesspritze" und so...? Wer glaubt so etwas...? Sogar deren Tod will man noch geschönt verkaufen...
Der Aufwand wäre sicher zu groß...muß ja überall gespart werden...Kopf abhacken würd ich noch glauben...

Bei Boulevardblättern versteh ich ja solche Meldungen, aber von n-tv ... :shock:


Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon rennfahrersepp » Sa Aug 26, 2017 11:33

Bild Zeitung am 13.08 - das sagt schon viel aus: Sauerste Gurken Zeit überhaupt in der Urmutter aller Satiremagazine.....

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 847
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon Vipersgarden » Sa Aug 26, 2017 15:09

Günter Pucher hat geschrieben:Schläfert man dort wirklich Schlangen ein...? So a la "Todesspritze" und so...? Wer glaubt so etwas...? Sogar deren Tod will man noch geschönt verkaufen...
Der Aufwand wäre sicher zu groß...muß ja überall gespart werden...Kopf abhacken würd ich noch glauben...


die Schlangen werden sicherlich getötet. genau so wie die Kettennattern auf den Kanaren.
Aber wie weis ich nicht.
Mit Kopf abhacken aber sicher nicht
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Fr Mai 25, 2012 18:38

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon podarcis » So Aug 27, 2017 15:34

Hallo Joey,

Die Balearen sind ursprünglich schlangenfrei.
Die auf Mallorca und Menorca vorkommenden Schlangen leben dort seit einigen hundert bis tausend Jahren, eingeschleppt durch historischen Warenverkehr. Autochton sind sie definitiv nicht.
Vgl. auch: http://www.lacertilia.de/AS/Bibliografie/BIB_5732.pdf

Die durch den seit wenigen Jahrzehnten boomenden Import speziell alter Olivenbäume explodierenden Anstieg von Arten und Individuen sehe ich extrem skeptisch. War z. B. Ibiza und Formentera bis vor gut 20 Jahren offensichtlich schlangenfrei, so gibt es seit wenigen Jahren keinen herpetologischen Urlaub ohne Schlangensichtung mehr. :cry:
Und -> es gibt Anzeichen, dass speziell in den ländlichen Gebieten die Eidechsendichte stark darunter leidet.
Am Gartencenter mit den meisten Schlangenfallen haben wir beispielsweise deutlich weniger Eidechsen als in anderen anthropogen genutzen Flächen auf Ibiza gefunden...

Die Schlangen, die wir gefunden und gefangen haben wurden der Umweltbehörde übergeben. Was die damit machen ist mir ehrlich gesagt egal. Am schonendsten ist sicherlich einfrieren.
Und wenn selbst auf den vorgelagerten Inseln beriets Häutungsreste von Schlangen gefunden wurden, wie uns von den Wildhütern mitgeteilt wurde, dann habe ich wirklich Angst, dass die eine oder andere einzigartige Eidechsenform stark dezimiert oder sogar eliminiert wird.

Ich persönlich denke, dass es zu spät ist, Schlangen von den Balearen zu eliminieren. Versuche sind da, speziell um die Gartencenter herum, aber wir haben bereits fernab davon Schlangen gefunden.

Also - fangt bitte dort die Schlangen, die ihr findet und informiert die Wildhüter!
Hier weiteres Material dazu: http://www.conselldeivissa.es/portal/p_ ... anguage=es

Danke
Michael

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 847
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon Vipersgarden » So Aug 27, 2017 15:54

podarcis hat geschrieben:Die Schlangen, die wir gefunden und gefangen haben wurden der Umweltbehörde übergeben. Was die damit machen ist mir ehrlich gesagt egal. Am schonendsten ist sicherlich einfrieren.

Danke
Michael


da muss ich Dir leider widersprechen, Herr Kroniger :D
Einfrieren ist angeblich äußerst schmerzhaft für die Tiere.
Besser sind wohl Injektionen mit Betäubungsmittel, oder aber auch Einschläfern mittels Äther (im luftdichten Behälter).

Aber wie Du schreibst: weg müssen suie - um die endemische Herpetofauna nicht zu gefährden. Man denke nur an Guam, nicht wegen der zwei Idioten, sondern wegen Boiga irregularis
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Lernt alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Fr Mai 25, 2012 18:38

Re: Unglaublich unsachlich!

Beitragvon podarcis » So Aug 27, 2017 16:34

Hi Mario,

Ehrlich gesagt habe ich schon darüber nachgedacht, meinen Job zu wechseln und dauerhaft nach Ibiza zu ziehen
Wird aber wohl nicht ausreichend bezahlt, die Schlangensuche.
:mrgreen:
Grüße nach AT
Michael

Zurück zu Publikationen, Bücher & Zeitschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste