Tödliche Falle für Reptilien u. a. Tiere

Alle Fragen bezüglich Schlangen.

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 03, 2002 2:00
Wohnort: Bad Ischl

Tödliche Falle für Reptilien u. a. Tiere

Beitragvon Rainer » Mo Aug 04, 2008 21:31

Hallo

Habe vor ein paar Tagen auf einer Baustelle eine Ringelnatter entdeckt, welche am Paketklebeband gefangen war.


Bild

Es liegen öfters wo leere Schachteln herum und das Paketklebeband löst sich tw. an den Stellen, wo es sich überlappt bzw. wo es heruntergerissen wird.
Dabei denkt man sich eigentlich nichts.
Auch Feuchtigkeit beeinträchtigt die Klebekraft nicht wirklich.
Habe versucht, die Ringelnatter vom Klebeband herunterzuziehen, aber da hätte ich arge Verletzungen angerichtet.

Bild

Auch das längere Hineinlegen in Wasser hat nichts gebracht.
Habe schließlich wo es ging, das Klebeband weggeschnitten, und die Ringelnatter im Auwaldtümpel daneben ins flache Wasser gebracht.
Vielleicht ist die nächste Häutung ja nicht mehr weit.
Hättet ihr eine andere Lösung gewußt ?
Schöne Grüße aus Bad Ischl

Rainer

Goldfische - ein Problem in heimischen Gewässern
http://www.goldfische.amphibien.at

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Di Aug 05, 2008 9:10

Keine Ahnung, ob die Schlangenhaut ein Lösungsmittel verkraftet hätte? Meine Haut tut das ganz gut ...
Es ist immer besonders schmerzhaft zu sehen, wie Tiere einfach sinnlos zu Schaden kommen durch unsere arrogante Unachtsamkeit.
Zuletzt geändert von Cornelia am Di Aug 05, 2008 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Cornelia

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1057
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Klebefalle f. Reptilien

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Aug 05, 2008 11:46

Hallo Rainer

Hättet ihr eine andere Lösung gewußt ?


Also Ich hätte da spontan nicht sofort eine Lösung gewußt.

Es hätte da der Reihe nach ein paar Möglichkeiten gegeben,
angefangen von Äthanol ( Schnaps zb. ) über Methanol ( Schnaps-Vorlauf ) bis hin
zu Nitroverdünnung oder Silikonentferner.
Es wäre sogar denkbar, daß Essig geholfen hätte.
Nur bei Nagellack-Entferner ( Aceton ) hätte Ich gezögert.

Irgendwas von den angeführten Sachen hätte den Kleber mit Sicherheit
lösen können. Sogar die Nitroverdünnung ist in geringen Mengen, also
via Wattestäbchen appliziert, für Haut nicht besonders aggressiv. -
Weis Ich aus eigener Erfahrung.

D'Ehre

Max

Zurück zu Schlangen allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste